Wie kündigt man bei Direct Line?

 

Wer bei Direct Line kündigen möchte, muss hierbei mehrere Punkte beachten. Der erste Punkt ist die Kündigungsfrist, den auch bei Direct Line gibt es eine Kündigungsfrist. Welche Kündigungsfrist man einhalten muss, kann man seinem Versicherungsvertrag entnehmen. Neben der regulären Kündigung, hat man als Kunde noch ein außerordentliches, ein Sonderkündigungsrecht. Wann man von diesem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen kann, kann man ebenfalls seinem Vertrag entnehmen. Typische Fälle in denen aber das Sonderkündigungsrecht zur Anwendung kommt, ist zum Beispiel bei einer Änderung beim Tarif, nach einem Schadensfall und der damit verbundenen Prämienerhöhung, aber auch bei einem Fahrzeugwechsel. Auch bei der Ausübung von seinem Sonderkündigungsrecht, muss man eine Kündigungsfrist beachten.

 

Den das Sonderkündigungsrecht steht nicht unbegrenzt zur Anwendung, vielmehr hat man für die Ausübung nur einen Monat Zeit. Wer jetzt aber bei Direct Line kündigen möchte, muss nicht nur die unterschiedlichen Kündigungsformen und Arten berücksichtigen, sondern auch die Form der Kündigung. Beachtet man nicht die Form der Kündigung, kann dies zur Folge haben, das die Kündigung von Direct Line nicht anerkannt wird. So kann man zum Beispiel nicht seine Versicherung bei Direct Line mündlich über das Telefon kündigen, eine solche Kündigung ist genauso unwirksam, wie eine Kündigung die per E-Mail erfolgt. Grundsätzlich muss die Kündigung bei Direct Line in Schriftform erfolgen. Hierbei muss das Kündigungsschreiben unter anderem die persönlichen Daten, aber auch die Versicherungsnummer enthalten. Große textliche Ausführungen muss man in seinem Kündigungsschreiben nicht machen, auch muss man keinen Grund für die Kündigung nennen.

 

Vielmehr reicht aus, wenn man in seinem Kündigungsschreiben schreibt, das man hiermit seine Versicherung zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigt. Einen Grund für die Kündigung muss man nur nennen, wenn man von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen möchte. Hier muss anführen, warum, also zum Beispiel aufgrund einer Tarifveränderung oder aufgrund von einem Fahrzeugwechsel, man seine Versicherung kündigen möchte. Das Kündigungsschreiben kann man dann über mehrere Wege an die Direct Line senden. So kann man die Kündigung zum Beispiel als Fax oder als Brief senden. Bei der Versendung als Brief, sollte man diesen als Einschreiben versenden.

 

Dies hat den Vorteil, das man einen Nachweis über das zugestellte Kündigungsschreiben hat. Eines sollte man gerade bei der Zusendung des Kündigungsschreiben an die Direct Line beachten, nämlich die Zustellzeiten. Den für die Einhaltung der Kündigungsfrist ist ausschließlich der Kunde verantwortlich. Dies bedeutet, die Kündigung muss rechtzeitig bei Direct Line ankommen. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Kündigung bei Direct Line ist hierbei nicht das Absendedatum, sondern vielmehr das Eingangsdatum der Kündigung.

Hier können Sie Direct Line Produkte bequem kaufen
Werde Mitglied

Warum solltest du das tun?

Als Mitglied in unserer großen hilfreiche-erfahrungen.de Familie hast du die Möglichkeit die Besucher unserer Website zu informieren und ihnen zu helfen. Das machst du indem du deine Erfahrungen und dein Wissen zu verscheidensten Themen teilst, deine Meinung kundtust und diverse Produkte und Artikel bewertest.

Hat Dir unser Ratgeber geholfen?

Dieser Ratgeber war Hilfreich
Dieser Ratgeber war nicht Hilfreich
Ja
0% Ja-Stimmen
0
Nein
100% Nein-Stimmen
0
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten