Wie hoch ist die Deckungssumme bei der DBV?

 

Die DBV ist eine renommierte Versicherungsgesellschaft. Unter anderem wird auch eine Hundehaftpflichtversicherung angeboten. Diese Versicherung ist sehr wichtig für Hundehalter, da durch das Verhalten von ihrem Hund es schon einmal zu wirklich großen Schäden kommen kann. Versichert werden kann dort natürlich auch ein Pferd. Denn auch durch die Haltung von dieser Art Vierbeiner sind Schäden nicht ausgeschlossen. Die Höhe der Deckungssumme für eine derartige Versicherung beträgt 10 Millionen Euro! Zu viel werden viele sicherlich auf den ersten Blick sagen, doch insbesondere wenn es zu einem Personenschaden gekommen ist, kann es durchaus sein, dass die Behandlungsschäden und die Folgekosten durchaus in Richtung dieser Höhe gehen. Die Höhe der Deckungssumme bei dieser Versicherung ist nicht vorgeschrieben. Sie sollte aber mindestens bei 3 Millionen Euro liegen, wenn der Hundehalter oder Pferdehalter den direkten Vergleich antritt. Dabei bietet die DBV die 10 Millionen Euro Deckungssumme, ohne dass es wesentlich teurer wird für den Hund- bzw. Pferdehalter, als wenn er eine Versicherung bei einer anderen Gesellschaft abschließt.

 

In der Spitze bieten andere Gesellschaften sogar Deckungssummen bis 15 Millionen Euro an. Doch sich für die DBV zu entscheiden, das hat natürlich auch noch andere Gründe. Hierzu gehört vor allem die schnelle und unkomplizierte Abwicklung im Schadensfall. Heute tendieren viele Versicherte wieder dazu ihre Versicherungen zu bündeln an einem Ort bzw. bei einem Versicherer, der sie nicht nur kompetent beraten kann, sondern auch dabei hilft, dass der Versicherte sich rundum abgesichert fühlt. Allerdings sollte trotz der hohen Deckungssumme für die Hundehaftpflicht, die die DBV zu bieten hat, auf den Hund auch geachtet werden. Es gilt hier vor allem Schadensvermeidung zu betreiben. In Deutschland besteht inzwischen in einigen Bundesländern auch die Pflicht zu einer Hundehaftpflicht.

 

Dies hat den Grund, dass durch die Mehrung von Angriffen von Hunden auf fremde Personen sehr hohe Schäden entstanden sind und die Hundehalter nicht entsprechend abgesichert waren. Bei der Hundehaftpflicht geht es natürlich auch um das Prinzip nach dem Codex Hammurapi: Wer einem anderen einen Schaden zugefügt hat, muss dafür Sorge tragen, dass dem Geschädigten sein Schaden ersetzt wird. Nach diesem Grundsatz wird natürlich auch im Rahmen der anderen Haftpflichtversicherungen gehandelt, die die DBV ebenfalls anbietet. Und auch hier sind die Deckungssummen recht hoch.

Hier können Sie DBV Produkte bequem kaufen
Werde Mitglied

Warum solltest du das tun?

Als Mitglied in unserer großen hilfreiche-erfahrungen.de Familie hast du die Möglichkeit die Besucher unserer Website zu informieren und ihnen zu helfen. Das machst du indem du deine Erfahrungen und dein Wissen zu verscheidensten Themen teilst, deine Meinung kundtust und diverse Produkte und Artikel bewertest.

Hat Dir unser Ratgeber geholfen?

Dieser Ratgeber war Hilfreich
Dieser Ratgeber war nicht Hilfreich
Ja
0% Ja-Stimmen
0
Nein
100% Nein-Stimmen
0
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten