Welche Nebenwirkungen kann Propecia haben?

 

Sind Nebenwirkungen bei der Einnahme von Propecia zu erwarten? Da ich regelmäßig Propecia einnehme und ich von der Wirkung des Präparates begeistert bin, möchte ich mich nun ausschließlich auf mögliche Nebenwirkungen des Medikamentes konzentrieren. Natürlich gibt es auch bei diesem Produkt bestimmte Fälle, in denen eine Nebenwirkung auftreten kann. In der Regel verläuft die Einnahme ohne Komplikationen, im Falle des Falles sind Sie mit meiner Recherche gut informiert: Welche Formen der Nebenwirkungen können eintreten? Nicht jeder Mensch ist davon betroffen, wie bei anderen Arzneimittel auch kann unter bestimmten Umständen die eine oder andere negative Wirkung einsetzen.

 

In den meisten Fällen treten die Erscheinungen während der Einnahme auf und verschwanden unmittelbar nach Abbruch oder Beendigung der Behandlung wieder. Wenn Sie das Medikament Propecia nicht mehr einnehmen und folgende Beschwerden, wie Schwellungen im Gesicht, Lippen, Zunge oder Hals auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt Ihres Vertrauens kontaktieren. Auch wenn Atembeschwerden, Schluckbeschwerden oder ein starker Juckreiz (nässender Hautausschlag) entsteht, sollte auf den Arzt nicht verzichtet werden. Nebenwirkung die in nur sehr seltenen Fällen auftreten Werfen Sie einen genauen Blick auf Ihre Brust, sollten Sie Knötchen, Schmerzen oder eine starke Vergrößerung feststellen, könnten ernsthafte Erkrankungen im Spiel sein.

 

In allen Fällen der Nebenwirkungen konsultieren Sie bitte IMMER einen Arzt. Schnelle Hilfe kann nur mit medizinischer Betreuung erfolgen. Bei weniger als einem Prozent der Menschen, die sich für das Arzneimittel Propecia entscheiden, treten folgende Nebenwirkungen ein: - Erektionsschwierigkeiten - Das Verlangen nach Sex wird weniger - Depressive Stimmungen - Samenerguss wird weniger oder ist gestört In der Gruppe der nahezu ausgeschlossenen Nebenwirkungen gehören unter anderem: - Schmerzen in den Hoden - Herzstörungen - Langfristige sexuelle Unlust - Unfruchtbarkeit - Leberenzyme nehmen zu Im Grunde genommen kann das Präparat bedenkenlos eingenommen werden. Sollten Sie dennoch auch nur die kleinsten Anzeichen einer veränderten körperlichen oder psychischen Veränderung bemerken, ist der Gang zum Arzt ein wichtiger Schritt, auf den Sie nicht verzichten sollten!

Werde Mitglied

Warum solltest du das tun?

Als Mitglied in unserer großen hilfreiche-erfahrungen.de Familie hast du die Möglichkeit die Besucher unserer Website zu informieren und ihnen zu helfen. Das machst du indem du deine Erfahrungen und dein Wissen zu verscheidensten Themen teilst, deine Meinung kundtust und diverse Produkte und Artikel bewertest.

Hat Dir unser Ratgeber geholfen?

Dieser Ratgeber war Hilfreich
Dieser Ratgeber war nicht Hilfreich
Ja
0% Ja-Stimmen
0
Nein
100% Nein-Stimmen
0
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten