Kann man nach der Microdermabrasion in die Sonne gehen?

Nach der Microdermabrasion sollte man für ungefähr 28 Tage die Sonne weitestgehend meiden. So lange benötigt die Haut nämlich, bis sie sich einmal erneuert hat. Die Behandlung ist schonend und es entstehen manchmal leichte Rötungen, die problemlos abgedeckt werden können. Am besten führt man eine Microdermabrasion in den dunkleren Monaten durch und verwendet einen Lichtschutzfaktor von 15 für die tägliche Gesichtspflege. Ab Frühling darf es dann ruhig ein 30er Schutz sein. Viele Make-ups beinhalten mittlerweile übrigens auch einen Sonnenschutz. Der Schutz ist wichtig, damit die Haut nicht überschüssiges Melanin bildet und Flecken in der Art von Altersflecken entstehen. Wer aber gerne in die Sonne möchte, der kann natürlich auch einen Sunblocker von 50 verwenden. Auch an bewölkten Tagen darf man sich nicht in die Irre führen lassen, die Sonne ist trotzdem da. Beim Verwenden von Sunblocker sollte der Sonnenschutz für Hals, Dekoletée und den restlichen Körper nicht ignoriert werden, damit man keinen typischen "Bauarbeiterlook" erhält und die Körperbräune zur Gesichtsbräune passt.

Werde Mitglied

Warum solltest du das tun?

Als Mitglied in unserer großen hilfreiche-erfahrungen.de Familie hast du die Möglichkeit die Besucher unserer Website zu informieren und ihnen zu helfen. Das machst du indem du deine Erfahrungen und dein Wissen zu verscheidensten Themen teilst, deine Meinung kundtust und diverse Produkte und Artikel bewertest.

Hat Dir unser Ratgeber geholfen?

Dieser Ratgeber war Hilfreich
Dieser Ratgeber war nicht Hilfreich
Ja
0% Ja-Stimmen
0
Nein
100% Nein-Stimmen
0
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten