Ist Pantovigar verschreibungspflichtig?

 

Zuerst einmal vorweg! Haarausfall kann jeden treffen und ist weder zwingend eine Erscheinung des Alters oder eine Folge von schlechtem Lebenswandel. Auch mit hatte der Haarausfall getroffen und in einem Jahr so extrem, dass ich der Annahme war, wenn das nicht aufhörte, dann bin ich mein Haupthaar bald los. Also bin ich zu meinem Hausarzt gegangen und der hat mit ziemlich kritisch in Betracht genommen. Mir war nicht bewusst, dass Haarausfall ein Symptom für Krankheiten und Mangelerscheinungen sein kann. Denn der Körper reagiert zuerst damit, dass er die Partie des Körper unterversorgt, die sowieso nicht von großer Bedeutung sind. Dazu gehören die Haare, die ja nur tote Materie, also genauer gesagt Keratinfasern und Hautzellen sind, die aber keine großartige und überlebenswichtige Bedeutung in der heutigen Zeit mehr einnehmen.

 

Nach umfangreicher Untersuchung und einer Blutprobe durfte ich nach drei Tagen nochmal in die Praxis und musste mir von meinem Arzt sagen lassen, dass ich nichts weiter hätte als einen jährlichen "Fellwechsel". Denn nicht nur Tiere wechseln ihr Fell, sondern auch Menschen die Haare. Allerdings ist das eigentlich so über das Jahr verteilt, dass es uns kaum auffällt. Ist ja auch logisch gewesen, denn jeden Tag wenn ich meine Haare kämme, dann habe ich auch welche in der Bürste. Wenn das jeden Tag so wäre und keine Haare nachwachsen, dann wäre ich binnen kurzer Zeit kahl-gekämmt. Ich sollte in die Apotheke und mir etwas zur Stärkung der Haarwurzeln und zur besseren Nährstoffversorgung der Haare holen.

 

Rezept gab es keins. Mir wurde Pantovigar empfohlen, das nicht verschreibungspflichtig war, aber ähnlich wie Priorin ein gutes Ergebnis liefern sollte. Ich habe mir also eine große Packung mitgenommen, da eine Wirkung des Präparats erst nach einer gewissen Therapiedauer eintreten sollte. Ich habe mich also dazu hinreißen lassen jeden Tag meine beiden Pillen ( morgens und abends ) zu nehmen. Ich empfehle nur vorsichtig damit zu sein, denn wenn man denkt ich nehme einfach ein bisschen mehr, dann kann man auch das genaue Gegenteil damit erreichen. Überempfindliche Menschen können auf die überdosierte Heilerde, die in den Kapseln ist, reagieren und eine leichte allergische Reaktion ausbilden. Da darin auch Trockenhefe enthalten ist, sollte man sich an die empfohlene Dosierung halten, da Hefe ziemlich starke Blähungen verursachen kann. Wenn man dann den ganzen Tag auf der Toilette sitzt, hat man auch nichts von schönem kräftigen Haar. Auch wenn es rezeptfrei aus der Apotheke war.

Hier können Sie Pantovigar Produkte bequem kaufen
Werde Mitglied

Warum solltest du das tun?

Als Mitglied in unserer großen hilfreiche-erfahrungen.de Familie hast du die Möglichkeit die Besucher unserer Website zu informieren und ihnen zu helfen. Das machst du indem du deine Erfahrungen und dein Wissen zu verscheidensten Themen teilst, deine Meinung kundtust und diverse Produkte und Artikel bewertest.

Hat Dir unser Ratgeber geholfen?

Dieser Ratgeber war Hilfreich
Dieser Ratgeber war nicht Hilfreich
Ja
100% Ja-Stimmen
2
Nein
0% Nein-Stimmen
0
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten