Xbox Music Erfahrungen

Was ist eigentlich Xbox Music?

Der Streaming-Dienst Xbox Music nennt sich mittlerweile Groove Music. Dabei handelt es sich um einen Service, bei dem die Kunden ihre bevorzugte Musik zu jedem Zeitpunkt abspielen. Der Streaming-Dienst stammt von dem Unternehmen Microsoft und funktioniert auf verschiedenen Betriebssystemen.

Dazu gehören das mit Microsoft kompatible System Windows, die Xbox 360 und die Xbox One. Zudem stellt die Firma eine App für mobile Geräte bereit. Bei iOS und Android profitieren die Nutzer von der unkomplizierten Handhabung des Streaming-Dienstes.

Weitere Informationen zu Xbox Music
Erfahrungen mit Xbox Music
Anzahl der Songs
Qualtät der Songs
Offline Hörbar
Aktualität der Songs
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Xbox Music
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (20%)
 
4 Sterne
  (40%)
 
5 Sterne
  (40%)
 
 
4,20 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu Xbox Music abgeben
Bewertung zu Xbox Music abgeben
Hier können Sie Xbox Music Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Xbox Music

Mehr Musik mit dem Xbox Music Streaming-Dienst

Bereits seit dem Jahr 2006 machten Kunden Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst. Bis zum Dezember 2014 verfügte die Plattform über eine kostenfreie Variante des Dienstes. Die Finanzierung erfolgte ausschließlich über die Werbung. Um die Werbebotschaften abzuschalten, erwarben die Interessenten ein kostenpflichtiges Abonnement bei dem Streaming-Dienst. Seit 2014 steht einzig Letzteres für die Nutzer zur Verfügung.

 

Unbegrenztes Music-Streaming mit Xbox

Seit dem ersten Dezember 2014 bietet das Unternehmen Microsoft den Streaming-Dienst Xbox Music ausschließlich als kostenpflichtige Variante an. Dabei zeigen die Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst die vielfältigen Funktionen der Plattform. Die Kunden hören ihre favorisierten Musiktitel unbegrenzt und zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Die Musikauswahl auf der Website besticht aufgrund der zahlreichen Facetten. Somit erfreuen sich die Nutzer an der Musik internationaler Künstler aus verschiedenen Genres.

Neben dem Streaming profitieren Kunden von weiteren Funktionen des Dienstes Xbox Music. Bevorzugen die Nutzer ein bestimmtes Lied, laden sie es sich auf ihr Endgerät herunter. Dieser Vorgang ist gebührenpflichtig. Ihren Song konvertieren die Interessenten unkompliziert in eine MP3-Datei. Damit besteht die Option, das Lied zu speichern und auf weitere Geräte zu übertragen. Die Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst belegen die steigende Beliebtheit des Angebots.

 

Die Entwicklung des Xbox Music Music-Streaming-Dienstes

Die Idee für den Streaming-Dienst Xbox Music entwickelte sich bereits im Jahr 2006. Zu dieser Zeit stellte die Firma Microsoft den Dienst Zune vor, ein Online-Marktplatz, der es ermöglichte, Musik zu kaufen und zu downloaden. Das Finanzierungs-Modell der Plattform ähnelte dem Preissegment des iTunes Store des Unternehmens Apple. Dieses stellte 2006 den Marktführer im Bereich des digitalen Musikhandels dar. Zune bot den Nutzern die Möglichkeit, zu jedem Zeitpunkt auf ihre gewünschte Musik zuzugreifen.

Der Markterfolg dieses Dienstes sorgte für seine Integration in das Betriebssystem der Xbox Spielkonsolen. Speziell betraf das die Spielkonsole Xbox 360. Ab dem November 2008 bekamen die Kunden bei Zune im Monat zehn Musiktitel als Download. Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, benötigten sie einen Zune-Pass. Dadurch versuchte Microsoft, neue Nutzer zu gewinnen. Die aufkommenden Streaming-Dienste verursachten trotzdem einen Verlust langjähriger Kundschaft. Dies führte zu der Einstellung des Online-Marktplatzes Zune.

Kurz darauf machten die ersten Kunden Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst. Dieser Service gelangte zeitgleich mit dem Verkauf der ersten Computer mit dem Betriebssystem Windows 8 auf den Markt. Ebenso zeigte sich der Dienst mit dem System Windows RT kompatibel. Als Nachfolger des Zune-Stores ersetzt die Plattform den Online-Marktplatz vollständig. Die Besonderheiten des Streaming-Dienstes liegen in seiner Vielfältigkeit. Die Interessenten hören ihre bevorzugten Titel auf mehreren Geräten. Des Weiteren besteht für sie die Möglichkeit, ihre Lieblingslieder dauerhaft zu kaufen.

 

Was bietet der Streaming-Dienst?

Die Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst belegen den musikalischen Facettenreichtum der Plattform. Insgesamt stehen den Nutzern über 38 Millionen Songs zur Verfügung. Diese decken jeden Musikgeschmack ab. Der breite Musik-Katalog stellt die größte musikalische Auswahl unter allen Streaming-Diensten dar. Mit der Einstellung des kostenfreien Angebots kam es gleichzeitig zur Idee einer Namensänderung.

Bei dem Service Groove Music besitzen die Interessenten nur die Option, ihre Musik gegen Entrichtung einer Gebühr zu hören. Jedoch existiert bei dem Streaming-Dienst der Groove Music-Pass. Dieser ermöglicht den Interessenten die Nutzung eines kostenfreien Probemonats. Gefällt ihnen der Dienst nicht, fallen keine Gebühren an. Bei Abschluss eines Abonnements zahlen die Kunden einen monatlichen Festpreis. Dafür streamen sie ihre favorisierten Musikstücke unbegrenzt. Des Weiteren nutzen sie mit dem Groove Music-Streaming-Dienst folgende Funktionen:

  • Playlists erstellen,
  • ihre individuelle Auswahl bearbeiten,
  • neue Musik entdecken,
  • Titel entfernen
  • und Hör-Empfehlungen finden.

Die offizielle Namensänderung von Xbox Music zu Groove Music gab Microsoft erst 2015 bekannt. Dies geschah vor dem Release des Betriebssystems Windows 10. Die Namensänderung verfolgt dabei einen relevanten Zweck. Sie hilft den Kunden, den Streaming Dienst Groove Music besser von der Marke Xbox abzugrenzen.

Die Verfügbarkeit des Streaming-Dienstes
Die Firma Microsoft gab im Juli 2015 bekannt, dass sie ältere Betriebssysteme nicht länger unterstützt. Insbesondere betrifft dies das Betriebssystem Windows 7. Auf den entsprechenden Geräten gibt es zukünftig keine Updates für den Xbox Music Music-Streaming-Dienst. Als Ausgleich portiert der Hersteller den Service auf mobile Geräte. Kunden mit den Betriebssystemen Apple iOS und Android nutzen den Streaming-Dienst ohne Probleme.

In den jeweiligen Stores finden die Interessenten die entsprechenden Apps. Mehrere Geräte verfügten bis zu dem Jahr 2013 ausschließlich eine barrierebedingte Nutzbarkeit. Diese hob das Unternehmen Microsoft mittlerweile auf. Somit besitzen die Käufer auch von webbasierten Browsern einen Zugriff auf den Xbox Music Music-Streaming-Dienst.

 

Weitere Besonderheiten des Streaming-Dienstes

Viele Kunden machten bereits positive Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst. Der Service ermöglicht es den Nutzern, ihre Lieblingssongs zu ihrer Wiedergabeliste hinzuzufügen. Ihre Playlist bearbeiten die Interessenten nach Belieben. Sie fügen neue Lieder ein und entfernen unbeliebte Titel. Zudem überspringen sie einzelne Musikstücke problemlos. Der Streaming-Dienst konvertiert die ausgewählten Stücke auf verschiedene Geräte. Weitere Funktionen schaltet der Service frei, wenn die Nutzer einen Music-Pass besitzen.

Dieser ermöglicht es ihnen, das Internet-Radio des Streaming-Dienstes zu nutzen. Dabei handelt es sich um ein Künstler-basiertes Radio. Des Weiteren erhalten sie Zugang zu öffentlichen Wiedergabelisten. Diese erstellen professionelle DJs oder Musiker. Den Xbox Music Music-Streaming-Dienst gibt es in mehreren Ländern. In allen existiert ausschließlich die kostenpflichtige Variante der Plattform.

Die Umstellung des Streaming-Dienstes auf ein Abonnement-Paket betrifft nicht bereits heruntergeladene Musik. Das bedeutet, dass sich die Kunden weiterhin an bereits gekauften Liedern erfreuen, ohne diese erneut erwerben zu müssen. Durch die Neuerung des Streaming-Dienstes besteht die Option, gewünschte Lieder auch im Offline-Modus in die Playlist einzufügen. Die erneuerte Wiedergabeliste synchronisiert sich automatisch auf allen verwendeten Geräten.

 

Vom Streaming-Dienst Xbox Music zu Groove Music

Der Streaming-Dienst Xbox Music entstand aus dem Online-Marktplatz Zune von der Firma Microsoft. Die Kunden profitieren von den vielen Vorteilen des Xbox Music Music-Streaming-Dienstes. Mit mehr als 38 Millionen Musikstücken verfügt die Plattform über den größten Musik-Katalog aller Streaming-Dienste. Die musikalische Auswahl überzeugt aufgrund ihrer Vielfältigkeit. Die Interessenten hören unbegrenzt die Werke internationaler Künstler. Dabei besitzen sie Zugriff auf Singles und Alben unterschiedlicher Genres.

Die Erfahrungen mit dem Xbox Music Music-Streaming-Dienst bestätigen die unkomplizierte Handhabung des Programms. Ein Music-Pass ermöglicht es den Interessenten, den Service einen Monat kostenfrei zu testen. Entscheiden sie sich für ein Abonnement, hören sie ihre Musik ohne Einschränkungen in der Abspielzeit oder der gewählten Musikstücke. Ihre Playlist bearbeiten die Nutzer auch im Offline-Modus. Sie erweitern die Wiedergabeliste um gewünschte Titel, erhalten Hör-Empfehlungen oder nutzen das Künstler-basierte Radio.

Hast du Fragen zu Xbox Music?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Xbox Music Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten