Vodafone Internetanbieter Erfahrungen

Was ist eigentlich Vodafone Internetanbieter?

Internet-Dienstleistungen von Vodafone – Surf-Geschwindigkeiten bis 200 Mbit/s

Die frühere Tochtergesellschaft des Mannesmann-Konzerns und heutige Vodafone GmbH gehört zu den Marktführern im Segment von DSL, Mobilfunk und Telefonie. Seit der Übernahme durch den britischen Vodafone-Konzern und die Eingliederung der für den Festnetz-Bereich zuständigen Arcor AG & Co. KG blicken viele Kunden auf ihre Erfahrungen mit Internet-Dienstleistungen von Vodafone zurück.

Das Unternehmen richtet sich mit einem breiten Angebots-Portfolio an interessierte Personen. In der Sparte der DSL-Anschlüsse offeriert Vodafone ein differenziertes Spektrum an Verbindungs-Geschwindigkeiten. Es reicht von sechs bis 200 Mbit/s im Download. Angesichts der Ursprünge der heutigen Vodafone GmbH in der Mobilfunk-Branche führt das Unternehmen darüber hinaus LTE-basierte Datentarife. Hierbei profitieren die Nutzer von der hohen Qualität des Vodafone-Netzes, die zu den guten Erfahrungen mit der Vodafone Internet-Dienstleistung beiträgt.

Weitere Informationen zu Vodafone Internetanbieter
Erfahrungen mit Vodafone Internetanbieter
Support
Zuverlässigkeit
Schnelligkeit
Produktvielfalt
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Vodafone Internetanbieter
1 Stern
  (14%)
 
2 Sterne
  (14%)
 
3 Sterne
  (0%)
 
4 Sterne
  (29%)
 
5 Sterne
  (43%)
 
 
3,71 von 5 Sternen
von insgesamt7 Bewertungen
 
Bewertung zu Vodafone Internetanbieter abgeben
Bewertung zu Vodafone Internetanbieter abgeben
Hier können Sie Vodafone Internetanbieter Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Vodafone Internetanbieter

Potenzielle Interessenten an einer Internet-Dienstleistung von Vodafone erhalten im nachfolgenden Artikel detaillierte Informationen über das Angebot. Sie lernen die unterschiedlichen Tarife und die damit verbundenen Konditionen kennen. DSL- und LTE-Tarife sowie die zugehörigen Bandbreiten finden gleichermaßen Berücksichtigung.

DSL-, Kabel- und LTE-Tarife: die Internet-Dienstleistungen von Vodafone

Der heute große Internet-, Kabel-, Festnetz- und Mobilfunk-Anbieter Vodafone geht zurück auf ein Konsortium unter Aufsicht der Mannesmann AG. Dieses gab eine Bewerbung auf die Ausschreibung einer GSM-Netz-Lizenz ab. Nach dem Zuschlag im Dezember 1989 etablierte sich die damalige Mannesmann Mobilfunk GmbH auf einer der führenden Positionen im Mobilfunk-Markt.

Festnetz-Angebote folgten im Jahr 1996 durch die damals gegründete Mannesmann Arcor AG & Co. KG, einem Joint Venture mit der Deutschen Bank. Nach der Jahrtausendwende übernahm der britische Vodafone-Konzern die damalige "D2 Mannesmann", was mit einer Umbenennung des Unternehmens einherging. Einige Jahre später kaufte Vodafone der Deutschen Bank die Arcor-Anteile ab und gliederte die Festnetz-Sparte in die eigene Marke ein.

Seitdem bietet Vodafone über eine Marke Mobilfunk-, Festnetz- und TV-Lösungen an. Im Festnetz- und im Mobilfunk-Bereich befinden sich mehrere Internet-Tarife. Im weiteren Verlauf liegt der Fokus auf den entsprechenden Internet-Dienstleistungen. Zunächst folgen Details über die festnetz-basierten DSL-Angebote. Im Anschluss widmet sich der Artikel den Daten-Tarifen, mit denen sich Vodafone an Besitzer von Tablets oder Surfsticks richtet.

Die DSL-Tarife von Vodafone

Bei den DSL-Angeboten wählen Kunden aus einem breiten Spektrum. Insgesamt listet Vodafone sechs verschiedene Tarife mit jeweils unterschiedlichen Download- und Upload-Raten. Durch das große Angebot hebt sich das Unternehmen von der Konkurrenz ab. Das danken die Kunden durch positive Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Vodafone. Folgende Tarife stehen zur Auswahl:

  • Internet & Phone DSL 6,
  • Internet & Phone DSL/Kabel 16,
  • Internet & Phone DSL/Kabel 25,
  • Internet & Phone DSL/Kabel 50,
  • Internet & Phone DSL/Kabel 100,
  • Internet & Phone DSL Kabel 200 V.

Die meisten Tarife offeriert Vodafone als DSL- oder Kabel-Variante. Ausnahmen: Der 200er-Tarif steht ausschließlich per Kabel zur Verfügung, "Internet & Phone 6" nur über DSL. Hinsichtlich der Download-Geschwindigkeit gibt es zwischen den DSL- und Kabel-Tarifen keine Unterschiede. Bei der Upload-Rate weichen die Konditionen ab.

Die Einsteiger-Variante "Internet & Phone DSL 6"

Der erstgenannte Tarif der Auflistung, Internet & Phone DSL 6, richtet sich an Kunden mit sehr geringen Ansprüchen an die Internet-Verbindung. Hierbei surfen die Nutzer mit einer Download-Geschwindigkeit von sechs Megabit pro Sekunde im World Wide Web. Uploads erfolgen mit einer Übertragungs-Rate von lediglich 0,5 Mbit/s.

Gemessen an den mittlerweile realisierbaren Geschwindigkeiten handelt es sich bei den genannten Werten um sehr langsame Raten. Einige DSL-Anbieter besitzen bereits keine Tarife mehr mit derart niedrigen Bandbreiten. Im Gegenzug verlangt Vodafone von den Kunden einen vergleichsweise geringen Preis für die Internet-Dienstleistung.

"Internet & Phone DSL 16"

Als Mindest-Standard für eine DSL-Verbindung gilt heutzutage DSL 16.000. Das deckt Vodafone mit dem Tarif "Internet & Phone 16" ab. Die Nutzer erreichen bei einem DSL-Anschluss im Download bis zu 16.000 Mbit/s und im Upload maximal ein Mbit/s. Kabel-Kunden laden ihre Dateien mit 0,6 Mbit/s ins Netz. Dazu enthält der Tarif eine Festnetz-Flatrate für das Telefon.

Komfortables Streaming dank "Internet & Phone 25"

Mittlerweile bieten zahlreiche Plattformen Videos gegen eine Leihgebühr als Stream an. Für ein komfortables Streaming hochauflösender Inhalte empfiehlt sich der Vodafone-Tarif "Internet & Phone 25". Der Name verrät bereits: Der Download erfolgt mit 25 Mbit in der Sekunde. Beim Upload stellt Vodafone dem DSL-Kunden eine Bandbereite von fünf Mbit/s und dem Kabel-Kunden ein Mbit/s zur Verfügung. Allerdings besitzen nicht alle Haushalte eine Anbindung ans DSL-Netz, die Geschwindigkeiten im genannten Bereich ermöglicht. Daher empfiehlt sich ein Verfügbarkeits-Check auf der Homepage von Vodafone.

Surfen mit Highspeed dank "Internet & Phone 50"

Highspeed-Internet erhält der Kunde mit "Internet & Phone 50". Die enthaltenen 50 Mbit in der Sekunde und der 10-Mbit-Upload versprechen ein schnelles Surfen, Streamen und Downloaden bei einem DSL-Anschluss. Im Angebot für einen Kabel-Anschluss fällt die Upload-Rate mit zwei Mbit/s geringer aus. Der Tarif "Internet & Phone 100" verdoppelt die Download-Rate sogar. Dazu erfolgt der Upload von Dateien mit 40 Mbit/s (DSL) beziehungsweise sechs Mbit/s (Kabel).

Internet-Dienstleistung mit 200 Mbit/s

Das ultimative Surf-Vergnügen garantiert der Premium-Tarif "Internet & Phone Kabel 200 V". Er setzt eine Kabel-Anbindung voraus. Dann verspricht Vodafone Verbindungs-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Mbit pro Sekunde. Das führt zu äußerst positiven Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von Vodafone.

Allerdings bleibt die Upload-Geschwindigkeit mit 12 Mbit/s unter dem Niveau von Internet & Phone 100. Dazu begrenzt Vodafone bei dem 200er-Tarif das Datenvolumen, während die Flatrate bei den restlichen DSL-Tarifen keine Deckelung vorsieht. Nutzer erhalten bei Internet & Phone Kabel 200 V monatlich ein Datenvolumen von 1.000 Gigabyte.

Das Volumen sollte in den meisten Fällen ausreichen. Nach Angaben von Vodafone entsprechen 1.000 Gigabyte ungefähr 900 Filmen in SD-Qualität oder rund 240 HD-Titeln. Nach Erreichen der Datengrenze reduziert Vodafone die Geschwindigkeit auf zehn Mbit/s im Download sowie ein Mbit/s im Upload. Alle angeführten Tarife enthalten eine Telefon-Flatrate, die für das deutsche Festnetz gilt.

Mobiles Internet über den LTE-Standard

Zusätzlich zu den DSL- und Kabel-Tarifen gehören LTE-Angebote zu den Internet-Dienstleistungen von Vodafone. Bei LTE handelt es sich um den neuesten Mobilfunk-Standard. Er ermöglicht hohe Verbindungs-Geschwindigkeiten, die sich in ähnlichen Regionen wie bei DSL oder Kabel bewegen. Das Unternehmen bietet die LTE-Pakete in zwei grundsätzlichen Varianten an. Die "LTE Zuhause"-Angebote verbinden einen Haushalt mit dem World Wide Web über das LTE-Netz.

Damit richtet sich Vodafone insbesondere an Regionen, in denen ein mangelhafter Breitband-Ausbau keine schnellen Download-Raten über DSL ermöglicht. Daneben offeriert das Vodafone herkömmliche datenbasierte Mobilfunk-Tarife, die einen Tablet-PC oder einen Surfstick mit dem Internet verbinden.

Varianten von "LTE Zuhause"

Die Zuhause-Tarife bietet Vodafone in drei Varianten an. Alle LTE-basierten Internet-Pakete beinhalten eine Festnetz-Flatrate innerhalb von Deutschland. Mit "LTE Zuhause 7,2" surft der Nutzer mit 7,2 Mbit/s im Netz. Der Upload erfolgt mit 1,4 Mbit pro Sekunde. Allerdings versieht Vodafone den Tarif mit einem Highspeed-Volumen, das sich auf zehn Gigabyte beläuft. Nach dem Verbrauch des genannten Volumens drosselt der Anbieter die Surfrate auf 384 Kbit/s.

Der nächsthöhere Tarife "LTE Zuhause 21,6" umfasst ein Highspeed-Volumen von 15 Gigabyte, ehe die Drosselung der Verbindungs-Geschwindigkeit auf die identische Grenze folgt. Neben der Download-Rate von 21,6 Mbit/s gehört zum Tarif eine Upload-Geschwindigkeit von 5,7 Mbit/s. Die aktuell höchste Bandbreite per LTE verspricht der Tarif "LTE Zuhause 50" mit 50 Mbit/s. Für den Upload verspricht Vodafone maximal 10 Mbit/s. Allerdings enthält auch der schnellste Tarif ein Inklusiv-Volumen, welches der Anbieter auf 30 Gigabyte festlegt.

Die vorgestellten LTE-Tarife stellen eine interessante Alternative für Gebiete dar, in denen kein schnelles Internet über die DSL-Leitung zur Verfügung steht. Auf der anderen Seite gehen die angesprochenen Highspeed-Volumen mit einer erheblichen Einschränkung einher. Bei einer intensiven Internet-Nutzung in Form des Streamings von Inhalten aus Mediatheken erreicht der Kunde innerhalb kurzer Zeit die Grenze. Um LTE im Haushalt zu empfangen, bedarf es eines geeigneten Routers. Vodafone empfiehlt hierfür eine EasyBox, die einen WLAN-Router mit einem LTE-Modem integriert.

Daten-Tarife für Tablets und Surfsticks

Für den Zugang ins mobile Internet auf Tablet-PCs oder mittels Surfsticks bietet Vodafone spezielle Daten-Tarife an. Die zur Auswahl stehenden Tarife tragen die Namen "Data Go S", "Data G M" und "Data G L". In allen genannten Varianten surft der Nutzer mit der maximal möglichen LTE-Geschwindigkeit an seinem Aufenthaltsort. Unterschiede ergeben sich beim Inklusiv-Volumen:

  • Data Go S enthält ein Gigabyte,
  • Data Go M enthält drei Gigabyte,
  • Data Go L enthält sechs Gigabyte.

Fazit: breites Angebot an Internet-Dienstleistungen

Zusammengefasst verspricht ein sehr umfangreiches Angebot zufriedenstellende Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Vodafone. Mit DSL, Kabel und LTE deckt das Unternehmen das gesamte Spektrum ab. Bei LTE differenziert Vodafone zwischen Zuhause-Tarifen und Daten-Tarifen für Tablets beziehungsweise Surfsticks.

Neben der Wahl zwischen DSL, Kabel oder LTE entscheidet sich der Kunde bei Vodafone für eine bevorzugte Surf-Geschwindigkeit. Die verfügbare Bandbreite erreicht bis zu 200 MBit/s im Download. Die genannte Verbindungs-Rate steht aber ausschließlich Haushalten mit einem Kabel-Anschluss zur Verfügung.

Für Personen, die in Regionen mit schlechtem DSL-Ausbau leben, stellen die "LTE Zuhause"-Tarife eine interessante Option dar. Hierbei erfolgt der schnelle Internet-Anschluss über den Mobilfunk-Standard der vierten Generation. Allerdings schränken Inklusiv-Volumen in den LTE-Tarifen das Surf-Vergnügen ein.

Hast du Fragen zu Vodafone Internetanbieter?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Vodafone Internetanbieter Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten