Telekom Internetanbieter Erfahrungen

Was ist eigentlich Telekom Internetanbieter?

Internet per DSL, Glasfaser oder LTE: die Tarife der Telekom

Zahlreiche Kunden blicken auf ihre Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von der Telekom zurück. Das Unternehmen gilt als einer der größten Anbieter in der zugehörigen Branche. Die Deutsche Telekom AG erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von über 60 Milliarden Euro (Stand 2014).

Interessenten bietet das Unternehmen mit dem bekannten "T" in Magenta-Farbe unterschiedliche Internet-Tarife an. Die Kunden wählen zwischen (V)DSL- und Hybrid-Paketen. Letztgenannte Hybrid-Angebote kombinieren den Festnetz-Anschluss mit einem Internetzugang per LTE. Sie richten sich insbesondere an Haushalte mit einer mangelhaften Breitband-Versorgung.

Weitere Informationen zu Telekom Internetanbieter
Erfahrungen mit Telekom Internetanbieter
Support
Zuverlässigkeit
Schnelligkeit
Produktvielfalt
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Telekom Internetanbieter
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (40%)
 
4 Sterne
  (0%)
 
5 Sterne
  (60%)
 
 
4,20 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu Telekom Internetanbieter abgeben
Bewertung zu Telekom Internetanbieter abgeben

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Telekom Internetanbieter

Die angebotenen Tarife enthalten verschiedene Download- und Upload-Geschwindigkeiten. Im schnellsten Tarif surfen die Nutzer mit bis zu 200 Mbit/s im World Wide Web. Kunden eines herkömmlichen DSL-Tarifes besitzen die Option, zusätzlich das Entertain-Paket zu buchen. Hierbei liefert die Telekom gegen einen monatlichen Aufpreis IP-basiertes Fernsehen über die Internet-Leitung. Außerdem gehören Daten-Tarife für Tablets oder Surfsticks zum Angebot.

Durch das breite Spektrum richtet sich die Telekom an Kunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen. Im weiteren Verlauf erhält der Leser ausführliche Informationen über das Leistungs-Angebot der Telekom. Er lernt die verschiedenen Tarife und die damit verbundenen Internet-Dienstleistungen kennen.

Internet-Dienstleistungen der Telekom – Magenta- und Daten-Tarife

Die Deutsche Telekom existiert seit 1995. Damals kam es zur Privatisierung der Deutschen Bundespost. Mittlerweile agiert das Unternehmen weltweit. Der Konzern strukturiert sich in mehrere Tochtergesellschaften, die neben Internet-, Telefon- sowie Mobilfunk-Tarifen beispielsweise IT-Dienstleistungen für Geschäftskunden anbieten. Die Versorgung privater Interessenten mit Internet-Diensten erfolgt über die Tochtergesellschaft Telekom Deutschland GmbH. Zuvor verantwortete die ehemalige Einheit "T-Home" die Vermarktung der Festnetz-Kunden.

Festnetz-Anschluss als DSL- oder Hybrid-Variante

Interessierte Personen mit der Absicht, einen Internet-Tarif bei der Telekom zu buchen, wählen zunächst zwischen zwei grundsätzlichen Tarif-Modellen. Die Telekom bietet seine Internet-Dienstleistungen wahlweise ausschließlich per (V)DSL beziehungsweise Glasfaser oder in einem Hybrid-Modell an. In jeder der beiden Kategorien listet die Telekom wiederum mehrere Tarife.

VDSL stellt eine Übertragungs-Technik aus dem DSL-Bereich dar. Dank eines glasfaserbasierten Netzes verspricht die Telekom Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bei Downloads. Reicht die Versorgung über die Glasfaser bis zur Wohnung der Kunden, ermöglicht der aktuelle Stand der Technik Surf-Geschwindigkeiten von maximal 200 Mbit in der Sekunde.

Die theoretisch realisierbare unterscheidet sich allerdings von der tatsächlichen Verbindungs-Geschwindigkeit. Über die in den einzelnen Haushalten erzielte Download-Rate entscheidet letztendlich der gewählte Tarif. In Abhängigkeit dessen deckelt die Telekom die Übertragungs-Geschwindigkeit auf einen festgelegten Wert.

Dazu fehlen in einigen Gebieten bei der Infrastruktur die Voraussetzungen für hohe Internet-Geschwindigkeiten. Die betroffenen Kunden klagen über einen schlechten Ausbau des Breitbandnetzes. Das führt zu sehr langsamen Verbindungen. Darauf reagiert die Telekom mit den Hybrid-Angeboten.

Hierbei bündelt der Anbieter die zur Verfügung stehenden Bandbreiten aus dem Festnetz und aus dem Mobilfunk. Da der Ausbau des schnellen Mobilfunk-Standards "LTE" seit 2010 in Regionen mit schlechter Breitband-Versorgung priorisiert erfolgt, verspricht die Telekom bei den Kunden einen erheblichen Geschwindigkeits-Schub.

Unterschiedliche Geschwindigkeiten in den Tarifen

Tarife aus der Kategorie VDSL/Glasfaser tragen die Bezeichnung "MagentaZuhause". In der Hybrid-Rubrik ergänzt die Telekom den Namen "MagentaZuhause" um den Zusatz "Hybrid". In jeder Kategorie bietet die Telekom drei verschiedene Pakete namens "S", "M" und "L" an.

Die DSL/Glasfaser- und die Hybrid-Tarife unterscheiden sich in den S-, M- und L-Varianten hinsichtlich der Kosten und den jeweils enthaltenen Verbindungs-Geschwindigkeiten nicht. Daher gelten die nachfolgenden Ausführungen gleichermaßen für beide Verbindungs-Modelle.

Der Tarif "MagentaZuhause S" beziehungsweise "MagentaZuhause Hybrid S" richtet sich an Kunden mit geringen Anforderungen an die Download-Geschwindigkeit. Zwar enthält das Angebot eine Internet-Flatrate, allerdings begrenzt die Telekom die Surf-Geschwindigkeit auf 16 Mbit in der Sekunde. Der Upload erfolgt mit einer Rate von 2,4 Mbit/s. Dazu gehört zum vorgestellten Tarif eine Telefonie-Flatrate ins deutsche Festnetz.

Kunden, die sich für den "M"-Tarif entscheiden, profitieren von einer erhöhten Internet-Geschwindigkeit. Sie beläuft sich auf:

  • bis zu 50 Mbit/s im Download
  • und bis zu 10 Mbit/s im Upload.

Die angesprochene Telefonie-Flat ins Festnetz enthält der Tarif gleichermaßen.

Anspruchsvollen Internet-Nutzern empfiehlt sich der Abschluss des Tarifes "MagentaZuhause L". Darin erhöht die Telekom die realisierbare Verbindung auf maximal 100 Mbit/s im Download. Der Upload erfolgt mit einer Rate von 40 Mbit in der Sekunde. Eine auf das deutsche Festnetz beschränkte Flatrate für das Telefonieren fällt ebenfalls in den Leistungs-Umfang.

Alle Tarife enthalten in der VDSL/Glasfaser- und der Hybrid-Variante einen 25 Gigabyte umfassenden Online-Speicher. Das trägt zu zufriedenstellenden Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von der Telekom bei. Der Kunde greift per Computer, Handy, Tablet oder TV auf seine gespeicherten Dateien zu. Die Funktion "HomeTalk" ermöglicht die Umleitung von ausgehenden Handy-Anrufen vom Smartphone über das WLAN auf den Festnetz-Anschluss. Umgekehrt nimmt der Kunde eingehende Festnetz-Anrufe im eigenen WLAN-Netz auf seinem Smartphone an.

Entertain ausschließlich bei reinen DSL-Tarifen buchbar

Unterschiede zwischen den herkömmlichen DSL-Tarifen und den Hybrid-Paketen zeigen sich in den zusätzlich wählbaren Extras. IPTV steht ausschließlich Kunden mit einem reinen DSL- oder Glasfaser-Tarif zur Auswahl. Sie entscheiden sich zwischen den Paketen "Entertain" oder "Entertain Premium". Beide versorgen den Haushalt mit ungefähr 100 TV-Sendern über die Internet-Leitung. Das Premium-Angebot enthält mehr TV-Programme in HD-Qualität. Zudem existiert die Möglichkeit, Entertain-Sender aus dem Pay-TV zu buchen.

MagentaZuhause XL: 200 Mbit/s über das Glasfaser

Im Glasfaser-Tarif MagentaZuhause L surfen die Nutzer durch das optionale Extra MagentaZuhause XL mit bis zu 200 Mbit/s im Netz. Die Upload-Geschwindigkeit erhöht sich auf 100 Mbit/s. Das XL-Upgrade steht ausschließlich in ausgewählten Gebieten mit dem benötigten Glasfaser-Ausbau zur Verfügung. Außerdem setzt die hohe Übertragung einen geeigneten Router voraus.

Kunden mit einem Hybrid-Tarif kommen nicht in den Genuss des Entertain-Pakets. Darüber hinaus benötigen sie einen speziellen Router, der neben einem DSL-Anschluss den LTE-Empfang unterstützt. Das verlangte hybrid-fähige Netzwerk-Gerät bietet einen Steckplatz für eine SIM-Karte, die den Zugang ins Mobilfunknetz ermöglicht. Im Unterschied zu mobilen Datentarifen legt die Telekom für die Hybrid-Tarife kein monatliches Datenvolumen fest. Die entsprechenden Kunden surfen in unbegrenzter Höhe mit der für ihren Vertrag festgelegten Übertragungs-Qualität.

Drei Daten-Tarife für Surfsticks oder Tablets

Die Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von der Telekom beschränken sich nicht auf die Tarife, die das Unternehmen Haushalten über einen Festnetz-Anschluss anbietet. Bei den angesprochenen Hybrid-Tarifen greift die Telekom auf den Mobilfunk-Standard "LTE" zurück. Unter dem Namen "Data Comfort" bietet die Telekom zudem eigenständige Daten-Tarife an, die auf LTE basieren.

Die Daten-Tarife eignen sich zum Einsatz in einem Tablet oder, um per Surfstick einen PC beziehungsweise ein Notebook mit dem World Wide Web zu verbinden. Der Tarif "Data Comfort S" bietet monatlich ein Gigabyte Highspeed-Volumen. Die Geschwindigkeit beträgt bis zu 150 Mbit in der Sekunde.

Daneben offeriert die Telekom die Pakete "Data Comfort M" sowie "Data Comfort L". Allerdings vertreibt das Unternehmen die beiden Tarife ausschließlich bei gleichzeitigem Kauf von einem Surfstick oder einem Tablet. Im M-Tarif liegt das monatlich verfügbare Highspeed-Volumen bei zwei Gigabyte, im L-Tarif bei fünf Gigabyte.

Kunden mit "Data Comfort L" surfen stets mit der maximal verfügbaren Übertragungs-Geschwindigkeit. Der Standard LTE erreicht dabei bis zu 300 Mbit in der Sekunde. Die realisierte Download-Rate hängt von der LTE-Verfügbarkeit am jeweiligen Standort ab. Nach dem Verbrauch des eingeräumten Highspeed-Volumens drosselt die Telekom die Verbindung auf 64 Kbit/s.

Gute Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von der Telekom verspricht der Abschluss des Vertrages über das Internet. Buchen Interessenten eines der vorgestellten Pakete über die Homepage der Telekom, räumt das Unternehmen einen Rabatt in Höhe von zehn Prozent der monatlichen Gebühr ein. Zusätzlich versucht die Telekom, jüngere Kunden durch attraktive Preise zu gewinnen. Personen bis zu einem Alter von 25 Jahren sowie Studenten bis 29 Jahre zahlen für die DSL- und Glasfaser-Tarife im Monat fünf Euro weniger.

Fazit: breites Angebots-Spektrum an Internet-Dienstleistungen

Zusammengefasst richtet sich die Telekom mit einem umfangreichen Sortiment im Rahmen der Internet-Tarife an Kunden mit verschiedenen Ansprüchen. Das verspricht gute Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von der Telekom. Dazu bietet das Unternehmen Personen mit schlechter Festnetz-Versorgung durch das Hybrid-Modell eine interessante Option. Die zusätzliche Nutzung des Mobilfunk-Standards LTE realisiert in Gebieten mit mangelhaftem Breitband-Ausbau einen deutlichen Geschwindigkeits-Schub.

Durch die Magenta-Tarife S, M und L surfen die Telekom-Kunden mit Geschwindigkeiten zwischen 16 und 100 Mbit pro Sekunde im Internet. Das Upgrade auf MagentaZuhause XL verspricht in Gebieten mit fortgeschrittenem Glasfaser-Ausbau bis zu 200 Mbit/s. Inhaber eines Daten-Tarifes erreichen dank LTE im Tarif "Data Comfort L" mitunter die maximale Download-Rate von 300 Mbit/s. Das optionale Paket "Entertain" erweitert den Internet-Zugang per DSL oder Glasfaser um TV-Sender.

Hast du Fragen zu Telekom Internetanbieter?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Telekom Internetanbieter Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten