Simyo Internetdienstleistungen Erfahrungen

Was ist eigentlich Simyo Internetdienstleistungen?

Internet- und Daten-Tarife von Simyo für Smartphones und Tablets

Simyo ist einer der ersten Mobilfunk-Discounter in Deutschland. Kunden berichten über diverse Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Simyo. Das Erfolgsgeheimnis beruht auf den günstigen Preisen des Anbieters, das System auf seinem kosteneffizienten No-frills-Charakter. Ohne Filialen und Beratung erfolgt der Verkauf einzig online oder per Bestellhotline. "Weil einfach einfach einfach ist!" wirbt Simyo. Das Konzept besitzt System. Das beweist die Existenz von über 1,3 Millionen zufriedenen Kunden.

Das Unternehmen offeriert neun verschiedene Tarife, drei für Daten, drei für Smartphone-Einsteiger und drei für Smartphone-Nutzer. Die Preise richten sich nach dem Highspeed-Volumen und den verbrauchten oder inkludierten Einheiten für das Telefonieren und für SMS. Simyo bietet maximal 3 GB bei einer Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s an. Der Grundtarif pro Einheit Telefonie oder SMS liegt bei 9 Cent. Das Unternehmen offeriert Tarife für den kleinen Geldbeutel. Je nach Bedarf wählt der Kunde zwischen Angeboten mit oder ohne Laufzeit. Die günstigsten Preise erhält er bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrages.

Weitere Informationen zu Simyo Internetdienstleistungen
Erfahrungen mit Simyo Internetdienstleistungen
Support
Zuverlässigkeit
Schnelligkeit
Produktvielfalt
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Simyo Internetdienstleistungen
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (0%)
 
4 Sterne
  (40%)
 
5 Sterne
  (60%)
 
 
4,60 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu Simyo Internetdienstleistungen abgeben
Bewertung zu Simyo Internetdienstleistungen abgeben
Hier können Sie Simyo Internetdienstleistungen Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Simyo Internetdienstleistungen

Die Geschichte der Marke Simyo

Im Mai 2005 gründet ein vierköpfiges Team die Simyo GmbH. Zu ihm zählt Rolf Hansen, der von da ab die Geschäfte leitet. Das Unternehmen mit Firmensitz in Düsseldorf agiert als einer der ersten Mobilfunk-Discounter in Deutschland. Beteiligt ist zu der Zeit E-Plus mit 90, die Simyo-Geschäftsführung mit 10 Prozent. Im Jahr 2007 übernimmt E-Plus das Unternehmen komplett. Heute gehört die Marke zur Telefónica Germany.

Simyo verfügt über kein eigenes Mobilfunknetz, sondern agiert als Mobilfunk-Provider von E-Plus. Die Firma stellt kein Tochter-Unternehmen des bekannten Anbieters dar. SIM-Karten und das Serviceangebot erhält der Kunde nicht im Geschäft, sondern über das Internet oder eine Bestell-Hotline.

Weil einfach einfach einfach ist!

Der Erfolg von Simyo beruht auf seinem No-frills-Charakter. Das Gebührenschema hält es bewusst simpel: ein Minutenpreis in alle Netze zu jeder Zeit. Die Abwicklung von Verträgen geschieht ausschließlich online oder per Telefon, es existieren keine Filialen oder Händler. Dadurch hält das Unternehmen die Kosten niedrig und bietet Mobilfunk-Dienstleistungen zu günstigen Preisen an. Das suggeriert Simyo auch in seinem einprägsamen Werbeclaim: "Weil einfach einfach einfach ist!" Dies ist nur ein Grund dafür, dass zahlreiche Kunden Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Simyo machen.

Die Marke als Vorreiter der Discount-Mobilfunk-Unternehmen

Simyo ebnet im Juli 2005 den Weg zum Preiskampf. Die Firma bietet einen Tarif von 19 Cent pro Minute in alle Netze an – für damalige Verhältnisse ein Schnäppchen. Mobilcom versucht, dem mit einer Klage entgegenzuwirken, da E-Plus anderen Providern diese günstigen Konditionen nicht einräumte. Simyo gewinnt die Klage mit der Begründung, das Produkt, sei kein neuer Tarif, sondern eine Produkt-Innovation, zurückzuführen auf dessen No-frills-Eigenschaften: keine Komfortmerkmale, kein Service im Geschäft, andere Vertriebswege.

Als dessen Folge ziehen konkurrierende Provider nach. Zahlreiche Anbieter werben mit günstigeren Preisen. Mehr als fünfzehn weitere Mobilfunk-Discounter entstehen, davon sieben im E-Plus-Netz.

UMTS, Telefonie und Internet zum kleinen Preis

Simyo läutet 2007 die nächste Preisrunde ein. Dieses Mal bietet der Anbieter Zugang zum UMTS-Netz. Neukunden erhalten diesen automatisch. Bestandskunden bestellen die UMTS-SIM-Karte kostenpflichtig nach. Im selben Jahr folgt die "Simyo Flat" mit der Kunden für eine monatliche Pauschale Telefonate ins deutsche Festnetz und zu anderen Simyo-Nutzern führen. 2008 steigt der Mobilfunk-Anbieter auf den Internet-Zug auf. Er bietet einen Datentarif mit 1 GB Inklusiv-Volumen gültig für einen Monat.

2010 machen 1,32 Millionen Kunden Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Simyo. 2011 folgt die Tarifoption EU Internetpaket 50. Damit erhalten Kunden in fünfundfünfzig Ländern Zugang zum mobilen Internet.

Neues Produkt-Portfolio mit dem Fokus Internet

Das mobile Internet rückt immer weiter in den Vordergrund. 2014 lanciert Simyo ein neues Produkt-Portfolio. Drei Tarifgruppen entstehen. Das Unternehmen bietet erstmals ein Internet-Paket mit 1 GB Inklusiv-Volumen mit einer Übertragungs-Geschwindigkeit von bis zu 42 Mbit/s. Hinzu bucht der Kunde zwei Minutenpakete oder eine Flatrate für Telefonie.

Die Datentarife umfassen die Auswahl von drei Internet-Paketen in Kombination mit einem Minutenpreis für Telefonate. Für Smartphone-Neulinge gibt es Einsteiger-Tarife. Die Preise sind entweder für Internet und Telefonie vom Verbrauch abhängig oder der Kunde bestellt monatliche Minutenpakete in Verbindung mit kleinen Internet-Paketen.

Simyo startet "sayHEY"

Ohne den mobilen Messenger "WhatsApp" vermögen sich viele Smartphone-Besitzer ihre mobilen Aktivitäten nicht vorzustellen. Darum startet die Simyo GmbH den Konkurrenten "sayHEY". Ziel ist es, SMS und Instant Messaging zu verschmelzen. Den Dienst nutzen Interessierte über die Webseite und als kostenlose App.

Mitte 2015 kauft die Telefónica Germany GmbH & Co. OHG (O2) die Simyo GmbH auf. Die Kunden gehen problemlos zum neuen Anbieter über. Die Marke bleibt erhalten. Auch im Ausland wirbt Simyo mit ähnlichen Discountpreisen. Vorteil des Zusammenschlusses: Kunden nutzen im Ausland nun die UMTS/3G-Netze von E-Plus und O2 ohne Zusatzkosten, je nachdem, welche Netzleistung die bessere ist.

Internet-Dienstleistungen von Simyo im Überblick – Surfen via Smartphone oder Tablet

Ein Blick auf die Internetseite des Anbieters verrät die Zielgruppe der Marke. Ein Mund mit poppigen orangefarbenen Lippen verkündet lautstark den Werbeslogan: "Weil einfach einfach einfach ist!" Zweifellos spricht Simyo die etwas jüngere Generation der Digital-Natives an.

Zahlreiche junge Kunden machen durch den simplen Kauf der Produkte erste Erfahrungen mit den Internet-Dienstleistungen von Simyo. Und, weil Hashtags derzeit dank Twitter nicht mehr wegzudenken sind, hat Simyo für Interessierte ein eigenes Online-Magazin. Im Magazin on! erfahren Leser alles rund um das digitale Leben, nutzen den sayHEY-Messenger als Alternative zu WhatsApp und informieren sich via Twitter und Facebook über Neuheiten.

Tablets und Smartphones mit optimalem Tarif

Der Anbieter verkauft die neuesten Smartphone-Modelle von Samsung, Huawei, Microsoft, Sony, HTC, Asus und Apple. Tablets von Asus und Apple stehen neben günstigen Einsteiger-Modellen ebenfalls zur Auswahl. Zu jedem Gerät bietet Simyo einen passenden Tarif an, meistens Internet-Flatrates in Kombination mit Inklusiv-Minuten oder Inklusiv-SMS. Es besteht die Möglichkeit, den Tarif individuell auszusuchen und auf die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Die Tarife erhält der Interessent mit oder ohne Laufzeit. Verträge mit Laufzeit sind günstiger im Preis, der Kunde bindet sich aber 24 Monate daran.

Die Smartphone-Tarife von Simyo

In diesem Bereich wählt der Kunde zwischen drei Optionen. Der Tarif "All-ON L" umfasst eine 1-GB-Internet-Flatrate mit LTE und bis zu 42 Mbit/s Highspeed-Volumen sowie 200 Einheiten für Telefonie oder SMS. Danach kostet das Telefonieren oder Simsen nur 9 Cent pro Einheit. Er ist der günstigste Smartphone-Tarif.

Weitere Tarife sind der "All-ON XL" oder die "All-ON FLAT". Mit einem Gigabyte Inklusiv-Volumen bei derselben Geschwindigkeit eignen sie sich optimal zum Surfen, Mailen und Musikstreamen. Bei der XL-Option sind 400 Einheiten für SMS oder Telefonie inbegriffen. Bei der Flatrate profitieren Kunden von den im Preis inkludierten Minuten und SMS. Aus ihr ziehen alle Vielsurfer, die dazu gerne Telefonieren und SMS schreiben, ihren Vorteil.

Highspeed-Internetflats fürs Tablet oder Smartphone

Bei Simyo wählt der Interessent zwischen drei Datentarifen für Smartphones oder Tablets. Die Auswahl richtet sich nach dem jeweiligen Surfverhalten des Users. Wenig-Surfer nutzen den Tarif Data 200 MB. Er beinhaltet eine 200 MB Flat mit LTE mit bis zu 42 Mbit/s Geschwindigkeit. SMS und Telefonie rechnet der Anbieter in allen Daten-Tarifen separat mit 9 Cent pro Einheit ab. Die weiteren Optionen umfassen einen Tarif mit 1 GB Highspeed-Volumen für Vielsurfer (DATA 1 GB) oder 3 GB (DATA 3 GB) für Dauer-Surfer.

Einsteiger-Tarife zu günstigen Preisen

Das Smartphone ist noch Neuland? Dafür hat Simyo Einsteiger-Tarife. Die Option STARTER 9 CENT bietet volle Kostenkontrolle. Der Kunde zahlt pro Einheit 9 Cent für SMS oder Telefonie. Allerdings ist hierbei keine Internetflat vorhanden. Jedes MB kostet 24 Cent. Das geht ins Geld. Besser ist da der Tarif Starter S mit 200 MB Flat und 200 Einheiten, für diejenigen, die wirklich wenig aus Ihrem Telefon herausholen.

Der nächste größere Tarif ist Starter M mit ebenfalls 200 MB und 400 Einheiten für SMS und zum Führen von Telefonaten. Optimal für Wenig-Surfer und Viel-Telefonierer. Datenvolumen bucht der Kunde nach frühzeitigem Verbrauch jederzeit nach. Nach dem Aufbrauchen der Inklusiv-Einheiten berechnet Simyo ebenfalls 9 Cent pro Minute/SMS.

Fazit: Simyo für "Digital Natives" und alle Junggebliebenen

Der Mobilfunkanbieter offeriert den Kunden eine kleine Auswahl an Tarifen. Sie machen verschiedene Erfahrungen mit dem Internet-Dienstleistungen von Simyo. Je nach Bedarf ist für Wenig-, Normal- und Dauer-Surfer etwas dabei. Inklusiv-Einheiten für SMS und Telefonie oder Flatrates runden die Tarife ab. Der Kunde entscheidet selbst, welcher von ihnen zu ihm passt. Ein Wechsel in einen Höheren ist jederzeit möglich.

Der Interessent entscheidet sich für einen Vertrag mit oder ohne Laufzeit, wobei ein Abschluss mit 24-monatiger Laufzeit erhebliche Preisnachlässe mit sich bringt. Simyo bietet Datentarife in moderaten Größen und bedient die Sparte der Smartphones und Tablets. Geräte verschiedener aktueller Hersteller kauft der Kunde hinzu oder bestellt nur eine SIM-Karte. Internet-Flatrates für den Laptop oder den Rechner bietet Simyo nicht an. Auch die Festnetz-Telefonie entfällt.

Simyo ist genau das Richtige für junge Kunden. Die Tarife sind für die Digital-Natives günstig. Die neuesten Handys und Tablets gibt es, ebenfalls preislich vielversprechend, dazu. Dank dem Zusammenschluss mit der Telefónica wählt der Kunde im Ausland seit 2015 zu gleichen Konditionen zwischen zwei Netzen.

Hast du Fragen zu Simyo Internetdienstleistungen?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Simyo Internetdienstleistungen Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten