Naturstrom Erfahrungen

Was ist eigentlich Naturstrom?

Naturstrom ist Energie mit Zukunft

Das Unternehmen Naturstrom bietet seinen Kunden eine saubere und umweltfreundliche Energie-Versorgung. Dabei arbeitet der Betrieb nicht mit atomaren und fossilen Brennstoffen. Ausschließlich nachhaltige Energiequellen kommen zum Einsatz. Die Erfahrungen mit Naturstrom beweisen, dass die Firma den engen Kontakt zu den Verbrauchern sucht. Beispielsweise setzt sich das Unternehmen dafür ein, dass die Kunden ein Mitspracherecht bei der Planung neuer Anlagen erhalten. Das unterscheidet den Energie-Versorger von anderen Betrieben.

Weitere Informationen zu Naturstrom
Erfahrungen mit Naturstrom
Zuverlässigkeit
Support
Leistung
Angebotsvielfalt
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Naturstrom
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (20%)
 
4 Sterne
  (20%)
 
5 Sterne
  (60%)
 
 
4,40 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu Naturstrom abgeben
Bewertung zu Naturstrom abgeben
Hier können Sie Naturstrom Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Naturstrom

Das Ziel der Firma Naturstrom besteht in einer zeitnahen Energiewende. Die Bürgerinnen und Bürger profitieren von einer sauberen und sicheren Versorgung mit Strom. Zudem steht die Wirtschaftlichkeit im Mittelpunkt. Diese Faktoren machen das Konzept des Unternehmens sowie die Energie zukunftsfähig. Eine Vielzahl von Kunden gewann bereits Erfahrungen mit Naturstrom. Dabei zeigt sich, dass der Betrieb umwelt- und klimafreundlich agiert. Seit der Gründung des Unternehmens erhalten die firmeneigenen Werte eine hohe Priorität.

Naturstrom bietet erneuerbare Energie

Der Slogan des Energie-Versorgers lautet "Energie mit Zukunft". Das weist auf das Ziel des Unternehmens hin. Die Erfahrungen mit Naturstrom zeigen, dass sämtliche Energiequellen zu 100 Prozent erneuerbar sind. Die Firma investiert in Forschungen, die dieses Ziel vorantreiben. Zusätzlich besteht für Interessenten die Möglichkeit, sich finanziell an dem Unternehmen zu beteiligen. Dieser Umstand macht Naturstrom zu einem bürgernahen Energie-Versorger.

Ziele und Visionen von Naturstrom

Das Unternehmen Naturstrom präsentiert sich als bürgernah und umweltfreundlich. Beide Aspekte spielen bei der Firmenpolitik eine wichtige Rolle. Das Ziel des Betriebs besteht in einer umweltverträglichen Energie-Versorgung. Dabei steht nicht ausschließlich die Erneuerbarkeit der Energie im Mittelpunkt. Auch der Schutz von Öko-Systemen erhält eine hohe Priorität. Zusätzlich bestätigen die Erfahrungen mit Naturstrom den regionalen Bezug des Betriebs.

Der Energie-Versorger besitzt innerhalb Deutschlands mehrere Standorte. Bisher stehen die Öko-Kraftwerke in großen Städten wie:

  • Hamburg,
  • Berlin,
  • Bochum,
  • Düsseldorf,
  • Erfurt
  • und Dresden.

Somit setzt sich Naturstrom dafür ein, die Energie vor Ort zu produzieren. Das gewährleistet eine kundennahe Stromversorgung. Zudem zeigt sich die Energie auf diese Weise langfristig bezahlbar. Aufgrund der regionalen Produktion des Stroms profitieren die Gemeinden, Städte und Landwirte. Die Wertschöpfung bleibt innerhalb des Landstrichs. Als Folge präsentiert sich die Versorgung mit Energie sicher und demokratisch.

Der saubere Strom kommt aus dezentralen Öko-Kraftwerken. Diese stellen eine sichere Finanzanlage dar. In den jeweiligen Ortschaften schafft der Ausbau der Unternehmens-Standorte Arbeitsplätze. Das kommt der regionalen Wirtschaft zugute. Des Weiteren entlastet der Öko-Strom die Stromnetze. Die Errichtung von Strom-Trassen zeigt sich auf diese Weise überflüssig. Somit schützt das Unternehmen aktiv die Umwelt.

Das Leitmotiv des Unternehmens

Seit der Firmengründung im Jahr 1998 besitzt Naturstrom Erfahrungen mit umweltfreundlicher Energie. Dabei spielt der Schutz der Natur eine ebenso große Rolle wie der soziale Nutzen. Naturstrom setzt sich für eine langfristige Zufuhr erneuerbarer Energien ein. Somit profitieren auch zukünftige Generationen von der angestrebten Energiewende. Auf der ökonomischen Ebene bekommt die Bezahlbarkeit des Öko-Stroms einen hohen Stellenwert.

Um eine dezentrale Energie-Versorgung zu gewährleisten, kümmert sich Naturstrom um die technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Belange. Die kundenorientierte Firmenpolitik zeigt sich im Aufbau des Unternehmens. Der Betrieb besteht als Naturstrom AG. Somit versteht er sich als Bürger-Energie-Gesellschaft, die der Kundschaft ein Mitspracherecht einräumt. Die Erfahrungen mit Naturstrom belegen die Unabhängigkeit der Firma. Fremde Unternehmen erhalten keinen Einfluss auf die Entscheidungen des Betriebs.

Naturstrom stellt eine Alternative zu den traditionellen Energie-Versorgern dar. Im Gegensatz zu ihnen geht das Unternehmen nicht mit Aktien an die Börse. Stattdessen finanzieren mehr als 950 Kleinaktionäre den Stromanbieter. Zwölf Aktionäre verfügen über größere Anteile an der Firma. Bei dem umweltfreundlichen Energie-Versorger stehen die inhaltlichen Ziele im Fokus. Daher existieren bei dem Betrieb keine Rendite-Vorgaben.

Die Geschichte des Unternehmens

Die Gründung der Firma erfolgte im Jahr 1998. Zu dieser Zeit schlossen sich Mitglieder verschiedener Umweltverbände zu der Naturstrom AG zusammen. Die Interessenten kamen beispielsweise aus dem BUND, NABU, Eurosolar und BWE. Im Januar des Folgejahres trat Naturstrom als unabhängiges Öko-Strom-Handelsunternehmen in den deutschen Markt ein. Seitdem vergrößerte die Firma ihre Erfahrungen mit Naturstrom und erneuerbarer Energie. Im Jahr 2002 versorgte der Betrieb die erste Gemeinde mit reinem Öko-Strom.

2007 gründet das Unternehmen den ersten eigenen Windpark in Niedersachsen. Bereits zwei Jahre später verdoppelt sich die Zahl der Mitarbeiter der Naturstrom AG. Dies liegt an der zunehmenden Menge interessierter Kunden. Ebenfalls 2009 präsentiert sich der Betrieb als erster Anbieter von Bio-Gas, das einen 100-prozentigen Bio-Anteil aufweist.

2012 kommt es zu der ersten Eröffnung eines Ladenlokals in Köln. Auf diese Weise machten mehr und mehr Verbraucher Erfahrungen mit Naturstrom. Im Oktober 2014 folgt die Inbetriebnahme des ersten Nahwärme-Netzes. Dies geschieht im fränkischen Lupburg.

Nachhaltigkeit erhält bei Naturstrom Priorität

Auch in dem Geschäftsalltag kümmert sich das Unternehmen um die Nachhaltigkeit von Energie. Um einen langfristigen Erfolg des Umweltfreundlichen zu gewährleisten, sorgt der Betrieb für einen fairen Umgang mit Kunden, Geschäftspartnern und Lieferanten. Dazu gehören eine attraktive Vergütung für die Mitarbeiter der Öko-Kraftwerke. Auch langfristige Verträge spielen eine wesentliche Rolle. Somit bleiben die Konditionen für die Kunden auf einem gleichbleibenden Level.

Die Eckpfeiler des Unternehmens

Das Konzept der Naturstrom AG baut auf vier Faktoren auf. Diese zeigen sich in Form der Energie-Belieferung, der Erzeugung, der Energie-Infrastruktur sowie der dezentralen Zufuhr des Öko-Stroms. Die Erfahrungen mit Naturstrom verdeutlichen die Relevanz einer kundenfreundlichen Unternehmens-Politik. Bei der Energie-Belieferung erhalten die Bedürfnisse der Endkunden eine hohe Priorität. Eine zeitnahe Energiewende treibt die Firma mit dem Aufbau erneuerbarer Energiequellen voran.

Daher investiert Naturstrom in die Planung und Umsetzung von Sonnen- und Wind-Kraftwerken. Ebenso spielen die Biomasse-Kraftwerke eine wichtige Rolle. Durch die firmeneigenen Öko-Kraftwerke schafft sich die Naturstrom AG eine Unabhängigkeit anderen Lieferanten gegenüber. Die langfristige Zufuhr sicheren und sauberen Stroms resultiert aus einer ausgereiften Technik. Daher erhalten sämtliche Öko-Kraftwerke eine qualitativ hochwertige Mess- und Steuerungs-Technik.

Diese hilft, das Strom-Angebot und die Nachfrage aufeinander abzustimmen. Damit gehört der Aspekt zu der Energie-Infrastruktur. Vorwiegend zeigen die Erfahrungen mit Naturstrom die Relevanz einer dezentralen Strom-Versorgung. Daher sorgt die Firma für:

  • eine regionale Direkt-Vermarktung der Energie,
  • das Entwickeln von Wärmenetzen,
  • eine gute Öffentlichkeits-Arbeit
  • und das Zusammenarbeiten mit Bürger-Energie-Gesellschaften.

Die Preise des Energieanbieters

Die Naturstrom AG sowie die angebotenen Produkte erhalten regelmäßig Auszeichnungen renommierter Gesellschaften. Im Jahr 2014 vergab das Magazin Öko-Test die Bestnote für den Naturstrom. Bereits in den Vorjahren erreichte das Unternehmen die Bewertung "Sehr Gut". Im Jahr 2012 bekam der Betrieb von der Stiftung Warentest die Bestnote im Bereich ökologisches Engagement. Auch der Kundenservice punktet mit Kompetenz und einer hohen Verbraucher-Freundlichkeit.

Neben diesen Bewertungen erhielt die Naturstrom AG den "Deutschen Nachhaltigkeitspreis". Im Jahr 2013 folgte der "Europäische Solarpreis". Dabei zeichnete das Gremium die Vorreiter-Rolle der Naturstrom AG im Bezug auf die erneuerbaren Energien aus. Zusätzlich beanspruchte die Firma den "Lammsbräu Nachhaltigkeitspreis" für sich. Das geschah im Juli 2014. Weitere Preise stellen der Nachhaltigkeits-Preis der Ethikbank sowie der "Energy Award" dar.

Das weltweite Umwelt-Engagement

Das Unternehmen Naturstrom setzt sich nicht ausschließlich innerhalb Deutschlands für den Schutz der Umwelt ein. Auch weltweit kümmert sich der Betrieb um den Ausbau erneuerbarer Energien. Speziell in Schwellen- und Entwicklungs-Ländern profitieren die Menschen von der Entwicklungshilfe des Betriebs. In Bangladesch erbaute das Unternehmen im Rahmen der "Andheri-Hilfe" Bonn mehr als 1.200 "Solar-Home-Systems". Diese Systeme ermöglichen die Versorgung armer Menschen mit elektrischem Licht.

Wer arbeitet für die Naturstrom AG?

Naturstrom beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter. Dabei zeigt sich der Betrieb bundesweit vertreten. Insgesamt existieren in Deutschland bislang 13 Standorte des Anbieters für Öko-Strom. Zudem eröffnen mehr und mehr Ladenlokale der Naturstrom AG. Mit diesen erhalten Verbraucher die Möglichkeit, sich über die Produkte des Unternehmens zu informieren. Ebenso listet die Firma auf ihrer Internetseite naturstrom.de ihre diversen Dienstleistungen auf.

Im Netz oder direkt in den Ladenlokalen stellen sich Mitarbeiter des Betriebs den Fragen der Kunden. Das Grundkapitel des Unternehmens stammt von Aktionären und Klein-Aktionären. Diese Bürger-Beteiligung zeichnet die Naturstrom AG als Energie-Gesellschaft aus, die sich den Kunden verpflichtet.

Naturstrom lebt Umweltschutz im Büro

Auch den Büroalltag des Unternehmens prägt der Gedanke des Umweltschutzes. Daher verwendet der Betrieb für die firmeninterne Kommunikation ausschließlich Recycling-Papier. Sämtliche Farben präsentieren sich auf einer Pflanzenöl-Basis. Auch die Magazine für die Kunden fertigt die Naturstrom AG auf dieser umweltfreundlichen Grundlage. Werbeartikel zeigen sich klimafreundlich. Beispielsweise bestehen die angebotenen T-Shirts ausschließlich aus Bio-Baumwolle.

Ihre Geschäftspartner wählt das Unternehmen im gleichen Fall nach dem Umweltgedanken aus. Somit arbeitet die Firma mit der "Umweltbank" und der "GLS Bank" zusammen. Die Büroartikel von Naturstrom stammen von dem Betrieb Memo. Dieser konzentriert sich auf die Fertigung ökologischen Bürobedarfs. Selbst die Website des Stromanbieters funktioniert ausschließlich durch Naturstrom. Bei der Anschaffung neuer Geräte achten die Mitarbeiter der Firma auf die Schadstoff-Armut und die Energie-Effizienz.

Um zu einem Geschäftstermin zu kommen, nutzen die Arbeitskräfte ausschließlich die Bahn oder die firmeneigenen Elektroautos. Lokale Termine nehmen die Mitarbeiter des Energie-Versorgers mit den vom Betrieb gestellten Fahrrädern wahr. Dieses Verhalten zielt auf eine umweltfreundliche Lebensweise ab. Somit setzt die Naturstrom AG ihre Ziele und Visionen auch im Büroalltag um.

Naturstrom sorgt für umweltfreundliche Energie

Die Naturstrom AG kümmert sich um eine langfristige und klimafreundliche Energie-Versorgung. Um das zu gewährleisten, konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf erneuerbare Energie. Der Öko-Strom kommt aus dezentralen Öko-Kraftwerken. Die Erfahrungen mit Naturstrom belegen den engen Kundenkontakt, den der Betrieb anstrebt. Die 13 Standorte in den verschiedenen Regionen versorgen Städte und Gemeinden mit purem Öko-Strom.

Zusätzlich schaffen die Zweigstellen der Naturstrom AG Arbeitskräfte und kurbeln die regionale Wirtschaft an. Der Betrieb geht mit seinen Aktien nicht an die Börse. Stattdessen finanziert sich die Firma ausschließlich über private Aktionäre und Klein-Aktionäre. Somit versteht sich der Stromanbieter als AG und Bürger-Energie-Gesellschaft. Auch innerhalb des Büro-Alltags leben die Mitarbeiter des Unternehmens die firmeneigenen Werte. Dabei stehen Nachhaltigkeit und Umweltschutz an erster Stelle.

Aufgrund ihres Engagements für die Umwelt erhielt die Firma zahlreiche Preise. Jedoch setzt sich Naturstrom nicht ausschließlich in Deutschland für nachhaltige Energie ein. Auch in Entwicklungs-Ländern unterstützt der Betrieb den Ausbau erneuerbarer Energiequellen.

Hast du Fragen zu Naturstrom?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Naturstrom Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten