Mutaflor Erfahrungen

Was ist eigentlich Mutaflor?

Mutaflor bietet wirksame Hilfe bei Erkrankungen des Darms

Anwender machen zahlreiche Erfahrungen mit Mutaflor-Produkten. Die Arzneimittel enthalten den Wirkstoff Escherichia coli Stamm Nissle 1917, ein Bakterienstamm, den Alfred Nissle 1916 während des Ersten Weltkrieges entdeckte. Erkrankte nutzen das Medikament bei Verstopfung, Durchfall, bei chronisch-entzündlichen Darm-Krankheiten und zur Stärkung der Abwehrkräfte.

Das im Mutaflor enthaltene Bakterium wirkt im Dickdarm entzündungshemmend und bekämpft Krankheitserreger. Zusätzlich unterstützt es die Verdauung. Das Produkt ist rezeptfrei in Apotheken und Online-Apotheken erhältlich. Es ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet. Für jüngere Kinder und Säuglinge stehen die Produkte Mutaflor mite und Mutaflor Suspension zur Auswahl.

Weitere Informationen zu Mutaflor
Erfahrungen mit Mutaflor
Wirkung
Nebenwirkung
Rezeptpflichtig
Geschmack
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Mutaflor
1 Stern
  (7%)
 
2 Sterne
  (7%)
 
3 Sterne
  (33%)
 
4 Sterne
  (20%)
 
5 Sterne
  (33%)
 
 
3,67 von 5 Sternen
von insgesamt15 Bewertungen
 
Bewertung zu Mutaflor abgeben
Bewertung zu Mutaflor abgeben
Hier können Sie Mutaflor Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Mutaflor

Das Medikament im Überblick

Mutaflor ist ein Arzneimittel der Ardeypharm GmbH in Herdecke. Zahlreiche Kunden machten Erfahrungen mit Mutaflor. Der Wirkstoff basiert auf dem probiotischen Bakterium Escherichia coli Stamm Nissle 1917, einem natürlichen Darmbesiedler. Der Entdecker Alfred Nissle meldete im Jahr 1916 ein Patent auf den Markennamen Mutaflor an. 1917 brachte er das Medikament auf den Markt.

Anwendbar ist das Arzneimittel bei chronisch-entzündlichen Darm-Erkrankungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Weitere Einsatzgebiete sind Verstopfung, Durchfall und Abwehrschwäche. Bei der Freisetzung des Bakteriums im Dickdarm wirkt es entzündungshemmend sowie gegen krankheits-erregende Mikro-Organismen.

Das Bakterium E. coli Stamm Nissle 1917 unterstützt die Verdauung, indem es Substanzen in den Darm abgibt, welche die Aktivität der Darm-Muskulatur fördern. Sie dienen der Schleimhaut des Dickdarms als Energielieferant und fördern ihre Durchblutung. Erhältlich ist es als magensaft-resistente Kapsel und als Suspension. Das Medikament beziehen Kunden rezeptfrei in der Apotheke oder in der Online-Apotheke. Die Anwendung des Produktes ist für Jugendliche ab zwölf Jahren vorgesehen. Für Kinder, Kleinkinder und Säuglinge stehen spezielle Produkte von Mutaflor zur Verfügung.

Wirkung in zahlreichen Studien belegt

Vielfältige Studien untersuchen seit Jahrzehnten die Wirkung von Mutaflor. Das Produkt gilt als das am besten untersuchte Probiotikum. Wissenschaftler wiesen nach, dass Mutaflor anti-entzündlich wirkt und die Abwehr des Körpers stärkt. Es regt die Bildung körpereigener Antibiotika, sogenannter Defensive, an. Insgesamt verbessert das Medikament die gesamte Darmflora und hilft somit, Durchfall-Erkrankungen vorzubeugen und zu bekämpfen. Zur Behandlung der Verstopfung regt es die Bildung von Stoffwechsel-Produkten an. Das ermöglicht es dem Medikament, gegen die konträren Formen von Darmproblemen anzugehen.

Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich

Die meisten Erkrankungen des Darms sind harmlos und erfordern den Besuch des Hausarztes nicht. Um den Patienten eine schnelle Linderung zu verschaffen, ist Mutaflor rezeptfrei in der Apotheke und in Online-Apotheken erhältlich. Es ist ratsam, bei länger anhaltendem Durchfall oder anderen Darmproblemen einen Arzt aufzusuchen, um schwere Erkrankungen auszuschließen.

Mutaflor hat keine gefährlichen Nebenwirkungen

Anwender machen verschiedene Erfahrungen mit Mutaflor. Häufig treten zu Beginn der Einnahme Blähungen auf. Selten regieren Anwender mit Darmgeräuschen, Bauchschmerzen, dünnflüssigem Stuhl oder Durchfall, Erbrechen und Übelkeit. In sehr seltenen Fällen treten Hautausschläge, Hautrötungen oder Kopfschmerzen auf. Stellen sich unerwünschte Nebenwirkungen ein, ist es ratsam, das Medikament abzusetzen. Hat der Patient eine zu hohe Dosis des Arzneimittels eingenommen, hat das in der Regel keine nachträgliche Wirkung.

Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Stillzeit

Bestimmte Antibiotika und Sulfonamide schränken die Wirksamkeit von Mutaflor ein. Bei der Einnahme von Präparaten mit Escherichia coli halten Anwender vor und nach der Behandlung mit lebend-Impfstoffen einen Abstand von zwei Wochen ein. Nimmt der Kunde Immun-Suppressiva ein, beeinträchtigt das die Wirkung des Bakterien-Stamms. Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch wenden Schwangere und Stillende das Produkt ebenso ohne Einschränkungen an. Die Verkehrs-Tüchtigkeit ist bei der Nutzung des Produktes nicht eingeschränkt.

Mutaflor ist geeignet ab zwölf Jahren

Das Produkt ist für Jugendliche ab zwölf Jahren geeignet. Für Kinder sowie zur einschleichenden Therapie bei Darm-Erkrankungen erhalten Interessierte das Produkt Mutaflor mite. Mutaflor Suspension erhalten Apothekenkunden speziell gegen Durchfall bei Säuglingen und Kleinkindern. Es stärkt die körpereigene Abwehr bei Neugeborenen. Eltern machten vielfältige Erfahrungen mit Mutaflor-Präparaten. Weitere Einschränkungen für die Einnahme des Medikaments gibt es nicht. Mutaflor enthält Bakterien, die sich bei vielen Menschen von Natur aus im Darm befinden.

Dauer der Anwendung von Mutaflor

Für die Einnahme von Medikamenten ist ein begrenzter Zeitraum empfohlen. Handelt es sich um eine Entzündung des Dickdarms (Colitis ulcerosa) in der schubfreien Zeit, ist eine dauerhafte und regelmäßige Einnahme angebracht. Bei Verstopfung wenden Kunden das Präparat nicht länger als sechs Wochen an. Gegebenenfalls ist eine kurmäßige Anwendung, welche in gewissen Zeitabständen einzunehmen ist, indiziert. Bei längerfristigen Beschwerden ist eine Rücksprache mit einem Arzt empfehlenswert.

Probiotikum mit natürlichem Wirkstoff

Das Bakterium Escherichia coli Stamm 1917 entdeckte Alfred Nissle im Ersten Weltkrieg im Darm eines Soldaten. Der Arzt bemerkte, dass einige Soldaten im Gegensatz zu ihren Kameraden keinen Durchfall hatten. Durch gezielte Untersuchungen, gelang es Nissle, diesen speziellen Bakterienstamm nachzuweisen. Dieser ist seither die Basis für Mutaflor. Zahlreiche Kunden machten bisher Erfahrungen mit Mutaflor.

Vorteile von Mutaflor

Der Wirkstoff Escherichia coli Stamm Nissle 1917 reguliert natürlich und schonend die Verdauung. Er stabilisiert die Darmbarriere, wirkt bei Darm-Entzündungen, unterstützt die Darmflora und stärkt das Immunsystem. Seine Wirkung ist wissenschaftlich bewiesen. Kunden machen vorteilhafte Erfahrungen mit Mutaflor.

Weitere Vorteile von Mutaflor auf einen Blick:

  • Therapie bei chronischer Verstopfung,
  • Therapie bei entzündlichen Darm-Erkrankungen,
  • hoch konzentrierter Lebend-Wirkstoff,
  • rezeptfrei in der Apotheke erhältlich,
  • sehr gut verträglich,
  • geringe Nebenwirkungen,
  • wirkt im Dickdarm als magensaft-resistente Kapsel,
  • während Schwangerschaft und Stillzeit anwendbar,
  • frei von Glucose, Laktose, Gluten, künstlichen Aroma-Stoffen sowie Konservierungs-Stoffen,
  • für Diabetiker geeignet.

Nachteil: der relativ hohe Preise

Mutaflor-Produkte sind preisintensiv. Die Kosten schwanken nach Präparat und Packungsgröße. Medikamente mit demselben Wirkstoff haben ähnliche Preise. Die Kosten relativieren sich durch die temporäre Anwendung. Die Krankenkasse übernimmt keine Zuzahlung für das Arzneimittel.

Fazit: Mutaflor ist ein Arzneimittel mit langjähriger Tradition

Viele Kunden machten Erfahrungen mit Mutaflor. Das Arzneimittel ist seit 1917 im Einsatz und wirkt nachgewiesen gegen Darm-Erkrankungen wie Verstopfung und Durchfall. Das Produkt hat geringe, nicht schädliche Nebenwirkungen und gilt als sicher in der Anwendung.

Es ist auch bei längerer Anwendung empfehlenswert, da sich der darin enthaltene Bakterienstamm des Escherichia coli ebenso im Darm einiger Menschen ansiedelt. Der natürliche Darmkeim trägt dazu bei, den Darm gesund zu erhalten. Er verhindert das Ansiedeln von Krankheitserregern. Das Produkt ist sehr preisintensiv, trotzdem machen viele Kunden Erfahrungen mit Mutaflor. Es ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Krankenkassen bezuschussen das Medikament nicht.

Hast du Fragen zu Mutaflor?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Mutaflor Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten