HappyBet Erfahrungen

Was ist eigentlich HappyBet?

Buchmacher mit Lizenz aus Malta: Erfahrungen mit HappyBet

Das Unternehmen HappyBet agiert seit dem Jahr 2008 in der Branche der Internetwetten. Hinter dem Anbieter steht die World of Sportsbetting Limited, deren Sitz sich in Malta befindet. Dementsprechend stammt die Lizenz gleichermaßen aus Malta. In Deutschland zählt das Unternehmen zu den wenig bekannten Akteuren. Allerdings weiß die Plattform mit Pluspunkten zu überzeugen, was sich in Form von zufriedenstellenden Erfahrungen mit HappyBet niederschlägt. Im weiteren Verlauf folgen ausführliche Informationen über besagten Anbieter.

Seriöser Online-Buchmacher mit guten Quoten und zuvorkommendem Kundenservice

Letztendlich erweist sich HappyBet als ein seriöser Online-Buchmacher, der sich hauptsächlich an Hobbyspieler richtet. Der Traum vom großen Gewinn geht beim vorgestellten Anbieter nicht in Erfüllung. Das Unternehmen überzeugt jedoch mit überdurchschnittlichen Quoten und einem zufriedenstellenden Kundenservice. Positiv hervorzuheben gilt es die gebührenfreien Ein- und Auszahlungen, die wahlweise über unterschiedliche Zahlungswege stattfinden. Daher überwiegen die positiven Erfahrungen mit HappyBet bei den Kunden.

Weitere Informationen zu HappyBet
Erfahrungen mit HappyBet
Wettangebote
Support
Einfachheit
Seriosität
Einzahl Möglichkeiten
Bewertungen zu HappyBet
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (0%)
 
4 Sterne
  (60%)
 
5 Sterne
  (40%)
 
 
4,40 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu HappyBet abgeben
Bewertung zu HappyBet abgeben
Hier können Sie HappyBet Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu HappyBet

Einfach und fair: der Wettanbieter HappyBet im Porträt

HappyBet fasst die eigene Philosophie unter dem Slogan "einfach. fair. wetten." zusammen. Den ersten Punkt der Aussage erreicht das Unternehmen nach eigenen Angaben durch einen für den Anwender freundlichen Service, der die einfache Abgabe von Wetten ermöglicht.

Dazu locke HappyBet bewusst nicht mit großen Gewinnen, wodurch das Risiko einer Manipulation sinke und zu einem fairen Angebot verhelfe. Beim Platzieren der Wetten stehe der Spaß an der Aktivität im Vordergrund. Deswegen limitieren die Verantwortlichen die Einsatzmöglichkeiten und definieren die Prävention von Spielsucht als wichtigen Baustein des Unternehmens.

Um den Service von HappyBet zu nutzen, bedarf es einer vorherigen kostenlosen und unverbindlichen Registrierung auf der gleichnamigen Plattform. Aus gesetzlichen Gründen benötigt der Anbieter im Rahmen der Anmeldung persönliche Daten sowie das Alter der Nutzer. Sämtliche Kommunikation zwischen der Internetseite und dem Endgerät der Kunden findet verschlüsselt statt.

An die Registrierung schließt sich in der Regel die Einzahlung im Rahmen des individuellen Einzahlungslimits an, damit Guthaben für die angestrebten Wetten zur Verfügung steht. Im Benutzerkonto befindet sich hierfür eine Unterseite für die Einzahlungen. Es existiert die Option, persönliche Selbstlimitierungen für Tage, Wochen oder Monate zu definieren.

Viele Zahlungsoptionen, keine Gebühren

Bezüglich der Einzahlungsmöglichkeiten akzeptiert die Plattform zahlreiche Alternativen und begünstigt auf diesem Wege gute HappyBet-Erfahrungen. Von PayPal über Sofortüberweisung, VISA und Mastercard bis zur Banküberweisung sowie Skrill deckt der Anbieter ein breites Spektrum ab. Bei allen Optionen entstehen für den Kunden bei den Einzahlungen keinerlei zusätzliche Kosten.

Im Falle eines Gewinns erhebt HappyBet für die Auszahlung ebenfalls keine Gebühren. Allerdings stehen dafür weniger Zahlungsarten zur Auswahl. Der Minimalbetrag für Gutschriften liegt bei zehn Euro. Die Anzahl der Auszahlungen begrenzt das Unternehmen auf zwei Transaktionen im Monat.

Das Wettangebot bei HappyBet

Im Hinblick auf die Wetten stehen auf HappyBet aktuelle Live-Events oder künftig stattfindende sportliche Ereignisse zur Auswahl. Der Kunde loggt sich mit seinen Benutzerdaten ein und navigiert zum gewünschten Spiel. Hierfür befindet sich in der linken Spalte des Sportwetten-Menüs eine Auflistung sämtlicher Sportarten und der entsprechenden Wettbewerbe. Anschließend tippt der Nutzer auf den Ausgang, legt den Einsatz fest und bestätigt den Vorgang mit "Wette abgeben".

Bei Livewetten existiert die Möglichkeit, die sogenannte 1-Klick-Wette zu aktivieren. In diesem Fall erfolgt die Abgabe der Wette durch einen Klick auf das gewünschte Ergebnis. Sie gilt automatisch mit einem zuvor festgelegten Einsatz als platziert. Die Stornierung von abgegebenen Wetten schließt HappyBet aus rechtlichen Gründen aus. Im Konto informiert das Portal über offene und abgeschlossene Wetten sowie etwaige Gewinne.

Zahlreiche Sportarten bei den Wetten vertreten

Das Angebot von HappyBet erstreckt sich über zahlreiche Sportarten. Das Portfolio bleibt bezüglich der Quantität dennoch hinter der Auswahl der Konkurrenz zurück. Bei weniger populären Events stößt der Kunde schnell an die Grenzen. Daher richtet sich das Sortiment an Wetten insbesondere an Hobbyspieler, die ihre Tipps bevorzugt auf populäre Ereignisse des Sports setzen. Vor allem Fans der höherklassigen europäischen Fußball-Ligen und der zugehörigen internationalen Wettbewerbe kommen bei HappyBet auf ihre Kosten. Das passt zur bereits erläuterten Philosophie des Online-Buchmachers, wonach der Spaß am Vordergrund steht.

Pluspunkte für den Kundenservice

Dagegen resultiert der Kundenservice in positiven Erfahrungen mit HappyBet. Im Bedarfsfall erreichen die Nutzer den Support wahlweise über eine Telefon-Hotline oder per E-Mail. Aus Deutschland und Österreich rufen die Kunden kostenlos beim Support an. Ein Kontaktformular fehlt auf der Homepage, stattdessen finden die Besucher ein Rückrufangebot vor. Ergänzend offeriert HappyBet einen Live-Chat, der sich für eine schnelle Kontaktaufnahme anbietet.

Der Support steht unter der Woche ab zehn Uhr zur Verfügung und garantiert eine Erreichbarkeit bis 23 Uhr, freitags bis 24 Uhr. Samstags und am Sonntag beginnen die Servicezeiten um zwölf Uhr und enden um Mitternacht. Bei grundlegenden Fragen – beispielsweise zu den unterschiedlichen Typen von Wetten – empfiehlt sich ein Blick in den ausführlichen FAQ-Bereich. Somit weiß HappyBet im Bereich des Kundenservices durchaus zu überzeugen.

Attraktive Quoten bei niedrigen Maximal-Gewinnen

Als ein weiterer Grund für die guten HappyBet-Erfahrungen gelten die attraktiven Quoten des Anbieters. In der Regel profitieren die Kunden von überdurchschnittlichen Quoten, die sich auf einem ausgeglichenen Niveau bewegen. Allerdings begrenzen die vom Buchmacher gesetzten Limits die theoretischen Gewinnmöglichkeiten.

Den maximalen Gewinn pro Woche deckelt HappyBet bei 50.000 Euro. Pro Wettschein und pro Tag beträgt die maximale Auszahlung 30.000 Euro. Damit liegt das Unternehmen deutlich hinter den Gewinnchancen der Konkurrenz. Dafür wirkt sich der geringe Mindesteinsatz bei den Wetten mit zehn Cent positiv auf die Erfahrungen der Kunden aus.

Wettsteuer auf den Brutto-Einsatz

Seit einigen Jahren fordert die Gesetzeslage in der Bundesrepublik Deutschland bei Gewinnen aus dem Sportwetten-Segment eine Steuerabgabe. Sie beläuft sich auf fünf Prozent. In der Branche existieren zwei unterschiedliche Ansätze: Einige Anbieter versteuern den Brutto-Gewinn nach erfolgreichen Tipps, andere wiederum erheben die Abgabe auf den Wetteinsatz. Letzteres betrifft die Kunden von HappyBet, die somit bei jeder Wette zahlen.

Der vorgestellte Anbieter erhebt die Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent unmittelbar bei der Abgabe des Tipps. Folglich besitzt es im Hinblick auf die Steuer keine Relevanz, ob das Ticket im Anschluss gewinnt oder verliert. Diesbezüglich existieren in der Branche Lösungen, die aus Sicht der Nutzer freundlicher erscheinen. Zwar handelt das Unternehmen gesetzeskonform, dennoch trübt die Vorgehensweise die HappyBet-Erfahrungen.

Durch das angesprochene Prinzip bei der Abgabe der Wettsteuer reduziert sich der Netto-Einsatz, der im Fall eines erfolgreichen Tipps über den Gewinn entscheidet. Setzt ein Kunde beispielsweise bei einer Quote von 2,0 eine Summe von 100 Euro, fallen davon fünf Euro als steuerliche Abgabe an. Die verbleibenden 95 Euro führen bei einem Gewinn zu einer Auszahlung in Höhe von 190 Euro.

Hast du Fragen zu HappyBet?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

HappyBet Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten