Fonic Internetdienstleistung Erfahrungen

Was ist eigentlich Fonic Internetdienstleistung?

Die Internet-Dienstleistungen des Mobilfunk-Anbieters Fonic

Der Anbieter Fonic agiert primär als Mobilfunk-Unternehmen. Daher bleibt das Spektrum an Internet-Dienstleistungen überschaubar. Die mittlerweile zur Telefónica gehörende Marke bietet lediglich einen Tarif an, der sich ausschließlich für das Surfen im World Wide Web eignet. Daher halten sich die Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von Fonic in Grenzen.

Die durch Bruce Darnell als Werbe-Gesicht bekannte Marke Fonic existiert seit 2007. Als erster Mobilfunk-Anbieter, der die Minuten-Preise für das Telefonieren unterhalb der Grenze von zehn Cent ansetzte, sorgte das Unternehmen für Aufsehen. Daher richtet sich der Fokus von Fonic auf den Mobilfunk.

Weitere Informationen zu Fonic Internetdienstleistung
Erfahrungen mit Fonic Internetdienstleistung
Support
Zuverlässigkeit
Schnelligkeit
Produktvielfalt
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Fonic Internetdienstleistung
1 Stern
  (0%)
 
2 Sterne
  (0%)
 
3 Sterne
  (0%)
 
4 Sterne
  (20%)
 
5 Sterne
  (80%)
 
 
4,80 von 5 Sternen
von insgesamt5 Bewertungen
 
Bewertung zu Fonic Internetdienstleistung abgeben
Bewertung zu Fonic Internetdienstleistung abgeben
Hier können Sie Fonic Internetdienstleistung Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Fonic Internetdienstleistung

Reine Daten-Tarife für das mobile Surfen im Internet begrenzt das Unternehmen auf ein Prepaid-Produkt, dessen Abrechnung nach Nutzungs-Tagen erfolgt. Zusätzlich bietet Fonic eine Internet-Flatrate an. Allerdings sieht der Anbieter den Einsatz der besagten Flatrate in Kombination mit einem Smartphone vor. Ansonsten gehören Kombi-Flatrates zum Tarif-Portfolio des Unternehmens. Die besagten Modelle vereinen Telefon- und Surf-Flatrate.

Der nachfolgende Artikel widmet sich den Internet-Dienstleistungen von Fonic. Erfahrungen, Tarif-Konditionen, und Besonderheiten des Anbieters finden im weiteren Verlauf Berücksichtigung. Dadurch weiß der Leser detailliert über das Angebots-Spektrum des Unternehmens Bescheid.

Anstieg beim Smartphone- und Tablet-Absatz: Fonic reagiert mit zwei Handy- und Daten-Tarifen

Fonic gilt als sogenannter Mobilfunk-Discounter. Die Kategorie etablierte sich ungefähr ab dem Jahr 2004 im deutschen Markt. Durch günstige Tarife sorgten die Discounter für sinkende Preise im Mobilfunk-Segment. Darauf reagierten die etablierten Unternehmen, indem sie eigene Discounter-Marken gründeten. So schuf die Telefónica, Mutter-Gesellschaft von O2, im Jahr 2007 die Marke Fonic.

Fonic nahm von Beginn an aktiv am Preis-Wettbewerb teil. Es handelte sich um den ersten Anbieter, der bei den verlangten Preisen pro Minute die Marke von zehn Cent unterbot. Als Werbe-Figur fungierte Bruce Darnell. Hierfür wählte Fonic den Slogan "der Mann, der immer die Wahrheit sagt".

Im Jahr 2014 gab die Telefónica bekannt, mit dem Netz-Betreiber E-Plus zu fusionieren. Das geht mit einer Umstellung der Marken-Politik einher. Zwar bleibt Fonic als Anbieter erhalten, allerdings gehören die Kunden offiziell zur Telefónica Germany. Besagtes Unternehmen tritt in den Rechnungen und anderen Dokumenten als Vertragspartner auf. Ansonsten ändere sich für die Fonic-Kunden laut offiziellen Angaben "praktisch nichts".

Fonic begründet Internet-Dienstleistungen mit der Verbreitung von Smartphones und Tablets

Auf dem zu Fonic gehörenden Internet-Auftritt erklärt die Marke, dass die Zahl der Smartphones kontinuierlich ansteigt. Das erhöht gleichzeitig den Bedarf an Internet-Dienstleistungen. Zusätzlich zeigt sich eine hohe Nachfrage nach Tablet-PCs. Smartphones und Tablets, so Fonic weiter, benötigen einen geeigneten Tarif. Ein derartiger passender Tarif bietet neben dem Telefonieren Zugang ins Internet. Daher offeriere das Unternehmen verschiedene Tarif-Modelle an, welche dem Kunden das mobile Surfen im World Wide Web ermöglichen.

Internet-Dienstleistungen in den Smartphone-Tarifen von Fonic

Die angesprochenen unterschiedlichen Tarife kombinieren die Bereiche Telefonie, Internet und SMS auf unterschiedliche Weise. Die "Fonic All-Net Flat + SMS" beispielsweise bietet eine Flatrate für alle drei Services. Hierbei sieht der Anbieter jedoch ein Inklusiv-Volumen für die Internet-Nutzung vor. Während des Verbrauchs der ersten 500 Megabyte in einem Monat surft der Nutzer mit 7,2 Mbit/s. Anschließend drosseln die Verantwortlichen die Geschwindigkeit auf ein niedriges Niveau. In die "Fonic All-Net Flat" integriert Fonic die identische Regelung für die Internet-Dienstleistung. Da eine SMS-Flat fehlt, berechnet der Anbieter jede Kurznachricht.

"Fonic Classic Internet" – Tarif mit Internet-Flatrate für Mobiltelefone

Als reine Internet-Dienstleistung für Smartphones gilt der Tarif Fonic Classic Internet. Laut Internet-Auftritt handelt es sich um ein Produkt, das sich an Vielsurfer und Wenig-Telefonierer richte. Das für Mobiltelefone angedachte Modell beinhaltet eine Internet-Flatrate mit 500 Megabyte Inklusiv-Volumen. Dafür verlangt Fonic eine monatliche Gebühr. Auf eine Vertrags-Bindung verzichtet das Unternehmen. Dadurch besitzt der Kunde monatlich die Option, die gebuchte Internet-Dienstleistung zu kündigen.

Zusätzlich sieht Fonic eine einmalige Gebühr für die Bereitstellung der benötigten SIM-Karte vor. Solange sich das verbrauchte Daten-Volumen in einem Monat unterhalb von 500 Megabyte bewegt, beträgt die maximal erzielbare Daten-Übertragungs-Rate 7,2 Mbit pro Sekunde. Danach reduziert sich die Bandbreite auf 32 Kbit/s. Da Fonic sein Produkt "Classic Internet" als ein Internet-Tarif für den Einsatz in Smartphones versteht, gehören Telefonie- und SMS-Dienste zu den Konditionen.

Für jede begonnene Minute beziehungsweise jede versandte Kurznachricht fällt ein festgelegter Preis an. Fonic konzipiert die vorgestellte Internet-Dienstleistung als Prepaid-Modell. Deshalb erfolgt für die Bezahlung der monatlichen Gebühren kein Lastschrift-Verfahren. Stattdessen zieht der Anbieter den Preis vom Guthaben-Konto des Kunden ab.

Klassische Internet-Dienstleistung: "Fonic Surf Card" verbindet Tablets und Notebooks unterwegs mit dem World Wide Web
In der Regel unterscheiden Mobilfunk-Anbieter zwischen Smartphone- und Daten-Tarifen. Bei den Daten-Tarifen handelt sich ausschließlich um Internet-Dienstleistungen. Sie eignen sich für den Einsatz in einem Tablet-PC oder in Kombination mit einem Surfstick. Das ermöglicht den mobilen Zugang ins Internet von unterwegs aus. Fonic nimmt besagte Differenzierung ebenfalls vor. Allerdings enthält die Kategorie der Daten-Tarife lediglich ein Produkt.

Erfahrungen mit der Internet-Dienstleistung von Fonic im Bereich der reinen Daten-Tarife beschränken sich auf die "Fonic Surf Card". Der Anbieter konzipiert das Produkt als Tages-Flatrate. Daher empfiehlt sich der Tarif für die gelegentliche Nutzung des Internets. Pro Tag, an dem Fonic eine Verbindung über die zugehörige SIM-Karte registriert, verlangt das Unternehmen eine Gebühr.

Hierbei stellt Fonic erneut ein Daten-Volumen von 500 Megabyte pro Nutzungstag zur Verfügung. Solange sich die verbrauchte Daten-Menge im entsprechenden Bereich bewegt, erreicht die Verbindung Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbit/s. Im Anschluss sinkt die Bandbreite auf 32 Kbit/s. Neben dem Daten-Volumen für jeden Nutzungstag legt Fonic ein monatliches Maximal-Volumen fest. Das freie Monats-Volumen der Surf-Card beläuft sich auf fünf Gigabyte. Die Internet-Dienstleistung legt Fonic ebenfalls als Prepaid-Modell aus. Demnach zieht das Unternehmen jeden genutzten Tag vom vorhandenen Guthaben ab.

Fairer Kostenschutz – Fonic deckelt den Monatspreis

Zusätzlich integriert Fonic einen Kostenschutz. Letzterer deckelt die Gebühren pro Monat auf die Maximal-Grenze von 20 Euro. Der Kunde zahlt monatlich nicht mehr als den Betrag, selbst wenn die Anzahl der gebuchten Tages-Flatrates zu einer höheren Summe führt. Dadurch bietet Fonic letztendlich neben der Tages-Flatrate eine herkömmliche Monats-Flatrate. Durch den Kostenschutz erhält der Kunde eine Internet-Dienstleistung, die monatlich fünf Gigabyte Daten-Volumen verspricht.

Fonic bietet den Surf-Card-Tarif wahlweise mit oder ohne passenden Surfstick an. Falls der Kunde noch die entsprechende Hardware benötigt, liefert der Anbieter den Surfstick mit der SIM-Karte. Entscheidet sich der Nutzer für den Surfstick, berechnet das Unternehmen eine einmalige Gebühr.

Fonic: Mobilfunk-Discounter mit überschaubarem Angebot an Internet-Dienstleistungen

Die Telefónica gründete die Marke Fonic als einen Mobilfunk-Discounter. Daran richtet sich bis heute das angebotene Produkt-Portfolio aus. Allerdings erkennt auch Fonic, dass die Zahl der Smartphones und Tablets ansteigt. Das geht mit einer erhöhten Nachfrage nach Internet-Dienstleistungen einher. Darauf reagiert das Unternehmen mit Tarifen, die ein monatliches Inklusiv-Volumen für die mobile Daten-Nutzung beinhalten.

Personen, die mit ihrem Smartphone hauptsächlich im Netz surfen und wenig telefonieren, berichten von guten Erfahrungen mit der Internetdienstleistung "Fonic Classic Internet". Das Produkt enthält eine Internet-Flatrate mit 500 Gigabyte. Für das gelegentliche Telefonieren oder Versenden von Kurznachrichten berechnet Fonic eine geringe Gebühr.

Die Internet-Services für Tablets oder Notebooks begrenzen sich auf die "Fonic Surf-Card". Dabei handelt es sich um eine Tages-Flatrate. Der Anbieter zieht pro Nutzungstag eine vereinbarte Gebühr vom Prepaid-Guthaben des Kunden ab. An jedem berechneten Tag steht dem Nutzer ein Inklusiv-Volumen von 500 Megabyte zur Verfügung. Die auf den gesamten Monat festgelegte Datengrenze beläuft sich auf fünf Gigabyte. Dank eines Kostenschutzes verlangt Fonic monatlich maximal 20 Euro. Im Hinblick auf die Surf-Card machen insbesondere Kunden mit gelegentlicher Daten-Nutzung gute Erfahrungen mit der Fonic Internet-Dienstleistung.

Hast du Fragen zu Fonic Internetdienstleistung?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Fonic Internetdienstleistung Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten