Astaxanthin Erfahrungen

Was ist eigentlich Astaxanthin?

Das stärkste Antioxidans der Welt

Der Stoff Astaxanthin gehört zu den weltweit stärksten Antioxidantien. Für den menschlichen Körper nimmt der Wirkstoff eine wichtige Rolle ein. Er macht stressresistent und stärkt auf diese Weise den Geist. Zudem zeigen Erfahrungen mit Astaxanthin, dass das nützliche Mittel Herzkrankheiten vorbeugt. In natürlicher Form kommt es in verschiedenen Lebensmitteln vor.

Als Nahrungsergänzungs-Mittel erhalten Interessenten das rötlich-violette Antioxidans ebenfalls. Auf der Internetseite astaxanthin.de wirbt das Unternehmen Esovita für den Wirkstoff. Die Kunden bekommen einen Überblick über die zahlreichen Vorteile, die das Astaxanthin bietet. Zudem erwerben sie das Mittel bei Bedarf direkt auf der Website.

Weitere Informationen zu Astaxanthin
Erfahrungen mit Astaxanthin
Wirkung
Nebenwirkung
Rezeptpflichtig
Geschmack
Preis-Leistungsverhältnis
Bewertungen zu Astaxanthin
1 Stern
  (5%)
 
2 Sterne
  (38%)
 
3 Sterne
  (29%)
 
4 Sterne
  (10%)
 
5 Sterne
  (19%)
 
 
3,00 von 5 Sternen
von insgesamt21 Bewertungen
 
Bewertung zu Astaxanthin abgeben
Bewertung zu Astaxanthin abgeben
Hier können Sie Astaxanthin Produkte bequem kaufen

Werde Mitglied

Erfahrungen teilen

Besuchern helfen

Wissen teilen

Besucher informieren

Meinung teilen

Produkte bewerten

Belohnungen kassieren

Weitere Informationen zu Astaxanthin

Der Esovita-Versand verzeichnet seine Gründung im Jahr 1997. Damals setzte es sich der Heilpraktiker Ronald Ivarsson zum Ziel, die Gesundheit der Menschen zu fördern. Der Hauptsitz des Betriebs befindet sich in Großbritannien, in West Sussex. Das Unternehmen beliefert eine internationale Kundschaft.  

Was ist das Astaxanthin?

Zahlreiche Verbraucher machten Erfahrungen mit dem Astaxanthin. Das Antioxidans befindet sich in vielen Lebensmitteln. Dazu gehört beispielsweise der rote Wildlachs. Der Wirkstoff beugt einer Vielzahl von Krankheiten vor. Er lindert chronische Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken. Um diese positiven Effekte zu konzentrieren, brachte das Unternehmen Esovita die ersten Astaxanthin-Präparate auf den Markt.

Der Firmengründer Ronald Ivarsson beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit dem Wirkstoff. Als ausgebildeter Heilpraktiker kennt er die zahlreichen Vorteile des Antioxidans. Daher vertreibt der Betrieb eines der bekanntesten Astaxanthin-Produkte, das BioAstin. Das Nahrungsergänzungs-Mittel stammt ursprünglich aus Hawaii. Hier stellen spezielle Algen die Grundlage des Antioxidans dar. Die langjährigen Erfahrungen mit Astaxanthin ermöglichen es dem Unternehmen, die nützlichen Präparate stetig zu verbessern.

Astaxanthin schützt vor Falten

Das Astaxanthin trägt den Beinamen "Kraft aus dem Meer". Dies liegt an der vielseitigen Verwendbarkeit des Wirkstoffs. Aus blauen Algen gewonnen, schützt der Wirkstoff die Haut vor Falten. Einen natürlichen Schutz vor der Sonne stellt das Antioxidans ebenfalls dar. Zusätzlich sorgen die Nahrungsergänzungs-Mittel mit dem Stoff für mehr Energie im Alltag. Die Verwender profitieren von einer höheren Leistungsbereitschaft. Ebenso belegen die Erfahrungen mit Astaxanthin, dass das Mittel die Kondition nachweislich verbessert.

Den Wirkstoff enthalten zahlreiche Nahrungsmittel, welche die Menschen tagtäglich konsumieren. In diesen Lebensmitteln zeigt sich die Konzentration des Stoffs jedoch geringer ausgeprägt. BioAstin enthält pro Kapsel vier Milligramm des Antioxidans. Das entspricht der empfohlenen Tagesmenge. Leiden die Interessenten an gesundheitlichen Problemen, konsultieren sie vor der regelmäßigen Einnahme des Wirkstoffs ihren Hausarzt. Das Astaxanthin eignet sich für:

  • Sportler,
  • Verwender mit einem stressigen Alltag,
  • Menschen mit Gelenkschmerzen,
  • Rheuma-Patienten,
  • Personen mit häufigen Darmbeschwerden
  • sowie Verwender mit Akne.

Der Wirkstoff verbessert die Hautstruktur. Somit zeigen sich Falten gelindert. Zudem verschwinden Haut-Unreinheiten. Gegen Sonnenbrände hilft das nützliche Präparat ebenfalls. Zusätzlich berichten Menschen mit chronischen Entzündungen von positiven Erfahrungen mit Astaxanthin. Beispielsweise sorgt der Stoff für die Verbesserung der Entzündungsmarker. Vorrangig profitieren Patienten mit degenerativen Augenkrankheiten von dem Mittel.

Das Antioxidans besitzt die Fähigkeit, die Blut-Retina-Schranke zu überwinden. Das bedeutet, es dringt direkt in die Netzhaut des Auges ein. Auf diese Weise schützt es das Sehorgan vor Entzündungen. Ebenso durchdringt das Astaxanthin die Blut-Hirn-Schranke. Es lindert dadurch inflammatorische Prozesse im Gehirn und dem zentralen Nervensystem. Die Besonderheit unterscheidet den Wirkstoff von anderen Antioxidantien.

Astaxanthin ist ein Carotinoid

Das Astaxanthin gehört zu der Gruppe der Carotinoide. Diese stellen natürliche Stoffe dar, die beispielsweise Obst und Gemüse die satten Farben verleihen. Vorwiegend in Tomaten und Karotten befinden sich viele Carotinoide. Von den Wirkstoffen existieren mehr als 700 Varianten. Dabei nimmt das Astaxanthin eine relevante Rolle ein. Es zählt zu der Untergruppe der Xanthophyllen. Die Erfahrungen mit Astaxanthin bestätigen, dass sich der Stoff von anderen Carotinoiden abhebt.

Das Antioxidans verbreitet sich schnell in dem gesamten Organismus. Dabei überträgt es seine schützende Wirkung auf sämtliche Zellen und Organe. Im Gegensatz zu anderen Stoffen dieser Art präsentiert sich das Astaxanthin leistungsfähiger. Dieser Umstand sorgt dafür, dass der Wirkstoff freie Radikale zeitnah und effektiv inaktiviert.

Ursprünglich stammt das Antioxidans aus den Plankton-Algen. Fressen Tiere, beispielsweise Lachse, diese, nehmen sie das Astaxanthin in größeren Mengen in sich auf. Auf diese Weise färben sich die Fische rosa. Die Wirkstoffe des Produkts BioAstin gewinnt das Unternehmen ebenfalls aus den Algen. Dabei steht bei der Züchtung der Wasserpflanzen eine hohe Qualität im Vordergrund.

Die Vorteile von Astaxanthin

Das Astaxanthin-Produkt BioAstin erhalten die Kunden in Online-Apotheken und bei großen Onlineshops. Zudem bietet das Unternehmen Esovita die Nahrungsergänzungs-Mittel auf seiner Website sowie auf der Internetseite astaxanthin.de an. Die Erfahrungen mit Astaxanthin bestätigen die positive Wirkung des Stoffs. Das Antioxidans stärkt den Organismus und erhöht die Leistungsfähigkeit. Daher profitieren beispielsweise Sportler von der Einnahme der Kapseln. Zudem schützt der natürliche Stoff vor einer Vielzahl von Krankheiten.

Astaxanthin überwindet innerhalb des Körpers die Blut-Hirn-Schranke sowie die Blut-Retina-Schranke. Auf diese Weise dringt es in Zellen ein, die andere Antioxidantien nicht erreichen. Der Wirkstoff bewahrt das Auge vor degenerativen Erkrankungen wie dem Grünen und Grauen Star. Einen positiven Effekt hat das Astaxanthin im gleichen Fall auf das zentrale Nervensystem. Auf diesem Weg erreicht es Entzündungen im Körper schnell. Durch die Inaktivierung freier Radikale lindert es das Stress-Empfinden und mildert Schmerzen.

Das betrifft vorwiegend Gelenkschmerzen, welche beispielsweise die Autoimmun-Krankheit Rheuma auslöst. Des Weiteren machten Personen mit unreiner Haut gute Erfahrungen mit dem Astaxanthin. Der Wirkstoff unterstützt die Reinheit des Organs. Somit bewahrt es die Verbraucher vor einer fettenden Dermis und der Bildung von Akne. Als natürlicher Sonnenschutz beugt das Antioxidans Sonnenbrand vor. Im gleichen Fall mildert es Fältchen, die aufgrund sonnengeschädigter Haut entstehen.

Auf diese Weise macht die Einnahme von Astaxanthin-Produkten schön. Durch das Beseitigen freier Radikale senkt der natürliche Stoff gleichzeitig den Cholesterin-Spiegel im Blut. Der Verbraucher profitiert in der Folge von einem gestärkten Immunsystem. Das Antioxidans fördert das Entstehen von den als Killerzellen bekannten Granulozyten, einer Untergruppe der weißen Blutzellen.

Speziell trägt das Astaxanthin zu der Entgiftung des Körpers bei. Das Antioxidans schützt die Leberzellen vor freien Radikalen. Somit verringert sich in diesen Zellen der oxidative Stress. Die aus der Umwelt aufgenommenen Gifte inaktiviert das Astaxanthin. Die positive Wirkung des Stoffes erhält nicht ausschließlich bei Menschen eine hohe Priorität. Tiere profitieren von dem die Leistung steigernden Effekt des Präparats. Beispielsweise verabreichen Schlittenhunde-Führer ihren Vierbeinern das Astaxanthin.

Gibt es Nebenwirkungen bei Astaxanthin?

Die Hersteller des Astaxanthin-Produktes BioAstin empfehlen eine tägliche Maximaldosis von vier Milligramm. Das entspricht einer Kapsel. Bei einer Überschreitung der Menge entstehen keine gesundheitlichen Risiken, jedoch färben sich bei längerer Einnahme die Handflächen und Fußsohlen der Verbraucher orange. Der Effekt verschwindet, sobald die Betroffenen die Astaxanthin-Menge auf die empfohlene Tagesdosis reduzieren.

Im Gegensatz zu anderen Antioxidantien löst das Astaxanthin keinen oxidativen Stress aus. Auch bei dem Verzehr mehrerer Kapseln an einem Tag geschieht dies nicht. Das resultiert aus der molekularen Struktur des Wirkstoffs. Die Erfahrungen mit Astaxanthin beweisen, dass das Antioxidans nicht vermag, pro-oxidativ zu wirken. Dieser Umstand unterscheidet das Astaxanthin von anderen Carotinoiden.

Die Qualität spielt eine Rolle

Bei dem Astaxanthin steht eine gute Qualität an erster Stelle. Die neueste Technik ermöglicht es dem Unternehmen Esovita, das Antioxidans schnell und effektiv zu gewinnen. Das erhält Relevanz, da ein Kontakt mit Sauerstoff dem Wirkstoff schadet. Gelangt er an die Luft, verfällt der positive Effekt. Das bedeutet, dass das Astaxanthin in diesem Fall seine Vorteile einbüßt.

Eine Vielzahl von Informationen zu dem relevanten Wirkstoff bekommen die Interessierten auf der Internetseite astaxanthin.de. Ebenso finden sie hier Videos, welche die Wirkweise des Antioxidans beschreiben. Um das Nahrungsergänzungs-Mittel zu erwerben, besuchen die Kunden den Onlineshop des Esovita-Versands. Die Website verlinkt die Verbraucher direkt mit der Seite. Zudem erleichtert ein Kontaktformular das Bestellen des Präparats.

Großhändler und Therapeuten wenden sich direkt an den Esovita-Versand. Des Weiteren bietet das Unternehmen eine umfassende Beratung zu dem Antioxidans an. Als Heilpraktiker verfügt der Firmengründer Ronald Ivarsson ausreichend Kenntnisse über den Wirkstoff. Alternativ verlinkt die Internetseite die Nutzer zu dem Astaxanthin-Buch. Das Werk vereint Erfahrungs-Berichte von Kunden mit Forschungs-Ergebnissen renommierter Wissenschaftler. Ebenso lesen die Interessenten von klinischen Studien rund um das Thema Astaxanthin.

Astaxanthin als Wundermittel der Natur

Die Erfahrungen mit Astaxanthin belegen, dass der Wirkstoff zahlreiche positive Eigenschaften vereint. Das stärkste Antioxidans der Welt inaktiviert freie Radikale im menschlichen Körper schnell und effektiv. Auf diese Weise schützt es den Organismus vor chronischen Entzündungen und einer Vielzahl von Autoimmun-Erkrankungen. Zudem bewahrt das Antioxidans die Haut vor Akne, Sonnenbrand und Fältchen. Personen mit einem stressigen Tagesablauf und Sportler machten positive Erfahrungen mit dem Astaxanthin.

Der natürliche Stoff kommt vorwiegend in Algen vor. Verspeisen Fische, beispielsweise Lachse, die Wasserpflanzen, nehmen sie das Astaxanthin in sich auf. Auf diese Weise gelangt es in geringen Mengen in den menschlichen Körper. Eine höhere Konzentration des nützlichen Wirkstoffs befindet sich in Astaxanthin-Kapseln. Bei dem Unternehmen Esovita heißt das Nahrungsergänzungs-Mittel BioAstin. Die Interessenten erhalten es in Online-Apotheken oder direkt auf der Website der Firma.

Hast du Fragen zu Astaxanthin?

Du kannst uns hier deine Frage stellen und wir werden uns umgehend um eine Antwort bemühen um Dir so gut wie möglich helfen zu können.
Deine Frage und die passende Antwort findest du dann unten auf dieser Seite.

Astaxanthin Erfahrungsbericht schreiben

Lesen Sie bitte vor dem Schreiben unseren Leitfaden für hilfreiche Erfahrungen. Öffnet sich im neuen Fenster.
Mindestlänge 80 Zeichen
Abschicken
Copyright Hilfreiche-Erfahrungen.de alle Rechte vorbehalten